| 16:05 Uhr

Überblick
Wann und wo gibt es im Saarland Weihnachtsmärkte?

Der Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt zieht jährlich zahlreiche Besucher an. Er findet in diesem Jahr am 1. und 2. Dezember statt.
Der Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt zieht jährlich zahlreiche Besucher an. Er findet in diesem Jahr am 1. und 2. Dezember statt. FOTO: BeckerBredel
Saarland. Weihnachten steht vor der Tür – und viele Weihnachtsmärkte im Saarland bereiten darauf vor. Die SZ bietet einen Überblick, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Von Christina Korb-Völke

Saarbrücken: Der nunmehr 44. Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt geht am Samstag, 1. Dezember, 11 bis 22 Uhr, sowie am Sonntag, 2. Dezember, 11 bis 20 Uhr, über die Bühne. Er gilt als einer der traditionsreichsten und größten Weihnachtsmärkte in Südwestdeutschland. Insgesamt mehr als 200 Stände mit zumeist selbst gefertigten und weihnachtlichen Geschenkartikeln sowie der Kunsthandwerkermarkt im VHS-Zentrum mit seinen Arbeiten der Goldschmiedekunst und anderen Artikeln warten auf ihre Besucher. Eine Premiere feiert in diesem Jahr die „Kleine Weihnacht“ in der Schlossstraße. Hier könne die Kleinen kostenlos basteln. Auch die Begegnung mit dem Schlossgespenst oder dem Heiligen Nikolaus steht auf dem Programm. Weitere Infos gibt es unter Tel. (06 81) 9 05 49 01.


Saarbrücker Christkindl-Markt öffnet FOTO: BeckerBredel

Der Saarbrücker Christkindlmarkt lädt noch bis Sonntag, 23. Dezember, am St. Johanner Markt und in der Bahnhofstraße mit zahlreichen Ständen zum Verweilen ein. Geöffnet ist täglich von 11.30 bis 21 Uhr. Mit dabei ist auch wieder der fliegende Weihnachtsmann. Täglich um 17 und 19 Uhr fliegt er über den St. Johanner Markt.



Christkindl-Markt in Saarbrücken FOTO: Alexander Houben

Neunkirchen: Nach der Premiere im Jahr 2017 soll erneut ein artgerechtes Angebot für Hundefreunde und Vierbeiner geschaffen werden. Daher erwartet die Besucher am Sonntag, 2. Dezember, von 13 bis 18 Uhr, der 2. Neunkircher Hundeweihnachtsmarkt in der Bahnhofstraße. Von selbst gebackenen Hundekeksen bis hin zum weihnachtlichen Fotoshooting gibt es einiges zu entdecken. Parallel dazu gibt es in der City von 13 bis 18 Uhr einen verkaufsoffenen Sonntag.

Merzig: Am Donnerstag, 29. November, öffnet der Merziger Weihnachtsmarkt am „Stadthaus“ seine Tore. Der Markt bildet zugleich den Auftakt der winterlichen Stadtmarketinglinie „Merzig leuchtet auf“. Im Anschluss an die Eröffnung um 18 Uhr mit Unterstützung des Christkinds im Innenhof des Merziger Rathauses wird das Intensivtheater Saarbrücken einen Vorgeschmack auf das Musical „Jesus Christ Superstar“ geben, das am 18. Dezember in der Stadthalle aufgeführt wird. Am Samstag, 1. Dezember, werden Casi Eisenbarth und Clown Lolek den Merziger Kinderwinter um 11 Uhr eröffnen. Das adventliche Kinder-Mitmachstück „Oh Pannenbaum, Oh Pannenbaum“ handelt von einem freundschaftlichen Streit in der Vorweihnachtszeit. Veranstaltungsort ist die Weihnachtsmarkt-Bühne im Rathaus-Innenhof.

Wadern: Am Samstag, 21. Dezember, gastiert das Theater Chapiteau mit Manfred Kessler um 15 Uhr mit dem Stück „Der König und die Weihnachtsbäcker“ auf dem Weihnachtsmarkt in Wadern. Die Kinder dürfen mitmachen und mitsingen. Der Eintritt ist frei.

Orscholz: Zum siebten Mal wird am Samstag, 1. Dezember, von 14 bis 19 Uhr, und am Sonntag, 2. Dezember, von 11 bis 17 Uhr, der traditionelle Nikolaus-Basar rund um das Cloef-Atrium in Orscholz veranstaltet. Das Angebot reicht von Leckereien bis zu Geschenkideen: Kreativschmuck, gestrickte Mützen, Schals und Strümpfe, Honig  und Honigprodukte sowie Plätzchen, Waffeln, Liköre und einiges mehr können gekauft werden. Ebenfalls im Angebot sind Advents- und Türkränze. Auch wieder mit dabei ist die Puppenbühne Paletti, die am Sonntag, 15 Uhr, das Stück. Die Abenteuer von „Mascha und der Bär“ aufführen wird. Um 16 Uhr schaut der Nikolaus mit Geschenken vorbei.

Saarlouis: Bis Sonntag, 23. Dezember, findet der Weihnachtsmarkt Saarlouis statt. Veranstaltungsort ist der Kleine Markt in Saarlouis. Auf die Besucher wartet unter anderem eine große „Di Paola“-Eis-Arena. Die Öffnungszeiten sind Sonntag bis Donnerstag, von 11 bis 22 Uhr, sowie Freitag und Samstag, von 11 bis 23 Uhr.

>>> Hier weitere Termine aus dem Saarpfalzkreis

Homburg: Ab Freitag, 30. November, findet in der Homburger Innenstadt der Nikolausmarkt statt, der bis zum 9. Dezember geöffnet hat. Ebenfalls in der Innenstadt öffnet auf dem Christian-Weber-Platz ab Sonntag, 10. Dezember, das Weihnachtsdorf. Hier geht es zur Übersicht der weiteren Weihnachtsmärkte in der Region Homburg. (red)