| 20:28 Uhr

Saarlands Bester
„Tulpen für Brot“hilft Kindern

Seit 25 Jahren gibt es die Aktion „Tulpen für Brot“.
Seit 25 Jahren gibt es die Aktion „Tulpen für Brot“. FOTO: Erich Brücker
Weiskirchen. Die Aktion „Tulpen für Brot“ bringt Kinder dazu, anderen Kindern in Entwicklungsländern zu helfen. Vor genau 25 Jahren dachte sich das Projekt der Grundschullehrer und Schulleiter der Grundschule Weiskirchen Matthias Koltes aus. Koltes stellt den jungen Menschen Tulpenzwiebeln zur Verfügung, die schnellstmöglich im Schulgarten oder heimischen Garten eingepflanzt und im Frühjahr an Freunde, Verwandte und Nachbarn verkauft werden sollen. Die Einnahmen gehen auf ein Konto. Die Erlöse fließen jedes Jahr an die Aktion Peruhilfe, die Deutsche Welthungerhilfe und die Stiftung Deutsche Kinder-Krebshilfe. Damals startete die Aktion im schuleigenen Garten der Grundschule Wadrill. Ein Jahr darauf wurde das Projekt auf zwölf Schulen in der Umgebung ausgeweitet. Aktuell beteiligen sich 117 Schulen und zwei Kindergärten, eine Senioreneinrichtung und eine Stadtverwaltung im Saarland, in Rheinland-Pfalz und Niedersachsen daran. Rund 41 000 Euro brachte die Tulpen-Aktion zuletzt ein. Von Benjamin Rannenberg

Tel. (0 13 79) 37 02 60 02