Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:18 Uhr

Triebscheider Hof wird zum Erlebnis

St. Ingbert. Am Freitag, 29. Mai, findet eine Stadtrundfahrt mit Besichtigung des Triebscheider Hofes unter der Leitung von Ingrid Best statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Rendezvous-Platz. In den vorigen Jahren hat ein grundlegender Wandel auch in St. Ingbert stattgefunden. Die ehemaligen Säulen des Wirtschaftslebens sind verschwunden, konnten aber durch andere Branchen ersetzt werden

St. Ingbert. Am Freitag, 29. Mai, findet eine Stadtrundfahrt mit Besichtigung des Triebscheider Hofes unter der Leitung von Ingrid Best statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Rendezvous-Platz. In den vorigen Jahren hat ein grundlegender Wandel auch in St. Ingbert stattgefunden. Die ehemaligen Säulen des Wirtschaftslebens sind verschwunden, konnten aber durch andere Branchen ersetzt werden.

Bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts hinein waren Bergbau und industrielle Produktion mit Glashütten und Metallverarbeitung zentrale Stützen des St. Ingberter Wohlstandes. Die Rundfahrt führt zu den heute noch erhaltenen und als Industriedenkmäler gepflegten Orten wie die Werkssiedlung "Alte Schmelz". Die nächste Station der Rundfahrt führt die Teilnehmer zum Triebscheider Hof. Dieser wurde zu einem Erlebnishof ausgebaut. Im ehemaligen Herrenhaus des Triebscheider Hofes wurde ein Restaurant mit einer reizvoll-rustikalen Einrichtung eröffnet. Der frühere botanische Garten mit seltenen exotischen Baumarten wird die Attraktion des Hofrundgangs sein. Schon lange ist der Triebscheider Hof ein Paradies für Pferde. Auch für Wanderer bietet die Bilderbuch-Landschaft Möglichkeiten. red

Der Preis für die Rundfahrt am Freitag, 29. Mai, 14 Uhr (Treffpunkt Rendezvous-Platz am Rathaus) beträgt zwölf Euro inklusive Kaffee und Kuchen. Kartenvorbestellung im Kulturamt unter Telefonnummer (06894) 135 14. Verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich!