| 20:45 Uhr

Ensdorf/Saarbrücken
Tödliches Feuer in Ensdorfer Haus war Brandstiftung

Für Feuerwehr und Rettungsdienst war das Feuer in dem Ensdorfer Mehrfamilienhaus ein Großeinsatz.
Für Feuerwehr und Rettungsdienst war das Feuer in dem Ensdorfer Mehrfamilienhaus ein Großeinsatz. FOTO: Ruppenthal
Ensdorf/Saarbrücken . Der Brand eines Mehrfamilienhauses in Ensdorf am Abend des 11. Januar, bei dem ein 71 Jahre alter Mann ums Leben kam, ist nach den Ermittlungen der Polizei auf Brandstiftung zurückzuführen. Das zuständige Dezernat des Landespolizeipräsidiums hat zur Aufklärung der Tat eine siebenköpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet, wie ein Sprecher gestern mitteilte. Weitere Angaben wollte das Landespolizeipräsidium aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht machen.

Der Brand eines Mehrfamilienhauses in Ensdorf am Abend des 11. Januar, bei dem ein 71 Jahre alter Mann ums Leben kam, ist nach den Ermittlungen der Polizei auf Brandstiftung zurückzuführen. Das zuständige Dezernat des Landespolizeipräsidiums hat zur Aufklärung der Tat eine siebenköpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet, wie ein Sprecher gestern mitteilte. Weitere Angaben wollte das Landespolizeipräsidium aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht machen.


Die Brandermittler lokalisierten die Ausbruchstelle des Feuers im Erdgeschoss des dreistöckigen Hauses in der Saarstraße. Bei dem Brand war der 71-jährige Bewohner des ersten Obergeschosses tödlich verletzt worden, eine 32-Jährige hatte laut Polizei leichte Verletzungen erlitten. Die übrigen Bewohner konnten evakuiert werden.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der saarländischen Polizei unter Tel.  (06 81) 9 62 21 33 entgegen.