| 20:27 Uhr

Polizei
Tod von Lkw-Fahrer war vermutlich Unfall

St. Ingbert. Nach dem Tod eines Lkw-Fahrers in St. Ingbert geht die Polizei von einem Unglücksfall aus. Das erklärte Polizeisprecher Georg Himbert auf SZ-Anfrage. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es „definitiv keine“, sagte Himbert. Von Tobias Fuchs

Bei der Obduktion der Leiche stellten Rechtsmediziner ein Schädel-Hirn-Trauma und eine Unterkühlung fest. Todesursache war ein Regulationsversagen. Die Polizei nimmt an, dass der 45-jährige Pole aus der Fahrerkabine stürzte, sich dabei tödlich verletzte. Aufgefunden wurde er neben seinem Lkw. Ein Mitarbeiter eines Möbelhauses entdeckte den Toten am Montagmorgen um kurz nach sieben Uhr auf einem Parkplatz in der Oststraße.