| 20:25 Uhr

Facebook-Post
Til Schweiger schickt seinen Anwalt

Regisseur und Schauspieler Til Schweiger steht wegen eines Facebook-Posts vor dem Landgericht Saarbrücken.
Regisseur und Schauspieler Til Schweiger steht wegen eines Facebook-Posts vor dem Landgericht Saarbrücken. FOTO: Tobias Hase / dpa
Saarbrücken. Til Schweiger wird nicht zur Verhandlung vor dem Saarbrücker Landgericht am heutigen Freitag, 17. November, kommen. Das hat das Gericht am Donnerstag mitgeteilt. Schweiger werde sich durch einen Anwalt vertreten lassen.

Schweiger hatte die private Facebook-Nachricht einer Sulzbacherin auf seinem Facebook-Profil veröffentlicht. Die Frau möchte, dass Schweiger den Beitrag löscht, und hat eine einstweilige Verfügung beantragt. Das Gericht hatte angeordnet, dass die Antragstellerin und Schweiger erscheinen. Einem Sprecher zufolge muss die vierte Zivilkammer prüfen, ob Schweigers Fernbleiben rechtlich ausreichend begründet ist. Andernfalls drohe ihm ein Ordnungsgeld von bis zu 1000 Euro. Die Verhandlung findet um 12 Uhr in Saal 1 im Hauptgebäude des Landgerichts statt.



(lis)