Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:09 Uhr

Tennis: Oppen startet mit knapper Niederlage in die Oberliga-Saison

Oppen. Das Spiel begeisterte die Fans, doch am Ende gab es kein glückliches Ende für die Spieler der Tennisfreunde Oppen. In einem hochdramatischen Tenniskrimi unterlag das Herren-30-Team im ersten Heimspiel der Oberliga-Saison der SG Marpingen/Alsweiler mit 9:12. In den Einzeln konnten sich die Oppener Topspieler zunächst durchsetzen

Oppen. Das Spiel begeisterte die Fans, doch am Ende gab es kein glückliches Ende für die Spieler der Tennisfreunde Oppen. In einem hochdramatischen Tenniskrimi unterlag das Herren-30-Team im ersten Heimspiel der Oberliga-Saison der SG Marpingen/Alsweiler mit 9:12. In den Einzeln konnten sich die Oppener Topspieler zunächst durchsetzen. Ex-Saarlandmeister Franz Stanik (Foto: SZ) schlug Pavel Miksovsky (2:6, 6:1, 10:7), Michael Theis siegte gegen Markus Morsch klar mit 6:2 und 6:4, Thomas Bleses bezwang Jörg Schuler mit 6:2, 4:6 und 10:6. Doch dann hatten Clemenz Weber, Glenn Barnisch und Martin Dillschneider in ihren Partien letztlich keine Chance, so dass es vor den Doppeln 6:6 hieß. Und auch die waren heiß umkämpft. Von den ersten beiden gewann jeder Verein eines. Daher musste das Doppel mit Franz Stanik/Thomas Bleses für die Entscheidung sorgen. Und diese Partie entwickelte sich zu einem Tennisklassiker, den die Oppener Zuschauer so schnell nicht vergessen werden. In einem an Spannung nicht mehr zu überbietenden Spiel musste der dritte Satz die Entscheidung bringen. Allen voran der Marpinger Spitzenspieler Miksovsky setzte dann in der Schlussphase die entscheidenden Akzente, so dass die Partie mit 10:8 an das Marpinger Doppel ging, was letztlich den Gesamtsieg für die Gäste bedeutete. Dennoch lässt die Leistung von Oppen die begründete Hoffnung zu, dass die Mannschaft im Spiel am Sonntag bei Titelfavorit Gonsenheim nicht von vornherein chancenlos ist. Zum Saisonauftakt in der Verbandsliga erwartet die 1. Herren-Mannschaft am Sonntag um 10 Uhr den TC Homburg. Oppens Top-Spieler um Ex-Saarlandmeister David Siersdorfer, Marco Lamberti und Philipp Konz haben sich nach dem Abstieg aus der Oberliga viel vorgenommen. In der Landesliga der Damen unterlag das Team um Mannschaftsführerin Ute Schneider zum Saisonauftakt bei der DJK Sulzbach knapp mit 9:12. Allerdings ist das kein Beinbruch für die Oppenerinnen, die am Sonntag die Damen des TC Lebach empfangen. Die Landesliga-Junioren U 15 starteten mit einem 7:7 beim RCS Saarbrücken. red