| 00:00 Uhr

Synode in Sulzbach befasst sich mit der Zukunft der Kirche

Sulzbach. Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Saar-Ost kommt am Freitag und Samstag, 14. und 15. red

Juni, in Sulzbach zu einer Tagung zusammen. Dabei befassen sich die 76 Delegierten aus den 16 Gemeinden mit den Zukunftsfragen der Kirche: Wie gelingt es trotzt der demografischen Entwicklung wieder zu wachsen? Welche Impulse und Angebote sind nötig, damit Kirche für die Menschen wieder interessant und anziehend wird.

Gäste sind willkommen

Als Referent kommt Pfarrer Christhard Ebert nach Sulzbach. Er koordiniert in der Evangelischen Kirche von Westfalen den Reformprozess "Kirche mit Zukunft". Die Synode wird am Freitag um 16 Uhr mit einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche (Auf der Schmelz) eröffnet. Anschließend beginnen die Beratungen im Gemeindehaus. Die Tagung wird am Samstag von 9 bis 13 Uhr fortgesetzt. Gäste sind willkommen. Der Evangelische Kirchenkreis Saar-Ost reicht von St. Wendel im Norden des Saarlandes über Ottweiler und Neunkirchen bis nach Dudweiler in die Landeshauptstadt hinein. Er zählt 16 Kirchengemeinden mit rund 58 000 Protestanten. Es gibt 28 Gemeindepfarrstellen und zehn kreiskirchliche Pfarrstellen. Superintendent ist derzeit Pfarrer Gerhard Koepke (St. Wendel).