Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:14 Uhr

Stiftung zeigt Ausstellung über Frauenfußball

Saarbrücken. Die Stiftung Demokratie Saarland zeigt eine Ausstellung unter dem Titel "Verlacht, verboten und gefeiert: zur Geschichte des Frauenfußballs". Der Frauenfußball boomt: Allein in Deutschland kicken heute rund 900 000 Mädchen und Frauen. Und spätestens seit die deutsche Frauen-Nationalelf 2007 Weltmeister wurde, ist sie zu einem Aushängeschild des DFB geworden

Saarbrücken. Die Stiftung Demokratie Saarland zeigt eine Ausstellung unter dem Titel "Verlacht, verboten und gefeiert: zur Geschichte des Frauenfußballs". Der Frauenfußball boomt: Allein in Deutschland kicken heute rund 900 000 Mädchen und Frauen. Und spätestens seit die deutsche Frauen-Nationalelf 2007 Weltmeister wurde, ist sie zu einem Aushängeschild des DFB geworden. Die Ausstellung zeigt die Geschichte und Kultur der Fußballspielerinnen und ihren langen Kampf gegen Vorurteile. Um 1900 kickten bereits die ersten Frauen in England, trotzdem verbot der DFB noch bis 1970 Frauen und Mädchen, in seinen Vereinen zu spielen. Die Ausstellung dauert bis zum 22. Mai. Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von neun bis 16 Uhr, freitags von neun bis 14 Uhr. Der ursprünglich für Dienstag vorgesehene Vortrag von Avi Primor: "Mit dem Islam gegen den Terror" wird auf Mittwoch, 24. Juni, 18 Uhr, verschoben. redInformationen unter Tel. (0681) 906 26 21. Stiftung Demokratie Saarland, Bismarckstr. 99.