| 00:00 Uhr

Sternsinger sammeln in Homburgs Pfarreien für Kinder in Not

Homburg. Sie helfen Kindern in der Welt, die es dringend nötig haben, und das schon seit Jahrzehnten: Bundesweit werden rund um den 6. Januar wieder etwa eine halbe Million Sternsinger unterwegs sein, um als die Heiligen Drei Könige Spenden zu sammeln. rs

"Segen bringen, Segen sein. Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit" heißt das Leitwort der anstehenden 56. Sternsinger-Aktion. In der katholischen Pfarreiengemeinschaft Homburg II sind natürlich um den 6. Januar herum auch wieder Kinder und Jugendliche in den Pfarrgemeinden unterwegs, bringen den Segen Gottes in die Häuser und sammeln für Kinder in Not. Am Samstag und Sonntag,4. und 5. Januar, tun sie das in der Pfarrgemeinde Maria Geburt, Schwarzenacker, am 4. Januar in Maria Hilf Bruchhof-Sanddorf, am Sonntag, 5. Januar in Maria Himmelfahrt, Kirrberg und St. Fronleichnam, Homburg. Den Abschluss bildet St. Michael in Homburg: Dort sind die Sternsinger am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Januar, unterwegs.