| 20:30 Uhr

Steinkohlefeuer im Blücher-Flöz soll nun gelöscht werden

Neunkirchen. Mit der Bekämpfung des seit längerer Zeit im Blücher-Flöz an der Bundesstraße 41 im Bereich Neunkirchen/Betzenhölle unter der Erde schwelenden Steinkohlefeuers wird am Montag, 24. Oktober, begonnen. Hierzu sind umfangreiche Erdbewegungen sowie Abdichtungs- und Löschmaßnahmen im westlichen Bereich des Autobahnzubringers erforderlich, wie es jetzt in einer Pressemitteilung heißt

Neunkirchen. Mit der Bekämpfung des seit längerer Zeit im Blücher-Flöz an der Bundesstraße 41 im Bereich Neunkirchen/Betzenhölle unter der Erde schwelenden Steinkohlefeuers wird am Montag, 24. Oktober, begonnen. Hierzu sind umfangreiche Erdbewegungen sowie Abdichtungs- und Löschmaßnahmen im westlichen Bereich des Autobahnzubringers erforderlich, wie es jetzt in einer Pressemitteilung heißt. Die Arbeiten erfordern daher über einen Zeitraum von über einem Jahr auch verkehrsrechtliche Maßnahmen im Einmündungsbereich der L 124 in die B 41. So wird unter anderem der Baustellenbereich gegenüber der B 41 abgesperrt.Erkundungsbohrungen im Jahr 2009 bestätigten einen Flözbrand im nur teilweise abgebauten Blücher-Flöz bis zu 18 Meter Tiefe. red