Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:19 Uhr

St. Wendeler Stadtcup im Wendelinuspark

St. Wendel. Nicht alltägliche Aktivitäten erwarten die großen und kleinen Besucher beim diesjährigen Sommerfest der CDU St. Wendel in Zusammenarbeit mit der Jungen Union und dem Radsportclub (RSC) St. Wendel am Sonntag, 24. Mai, ab zehn Uhr im Wendelinuspark. Auf die Kleinsten wartet eine aufblasbare Kartbahn mit Pedal-Go-Karts. Die Großen kämpfen beim "St

St. Wendel. Nicht alltägliche Aktivitäten erwarten die großen und kleinen Besucher beim diesjährigen Sommerfest der CDU St. Wendel in Zusammenarbeit mit der Jungen Union und dem Radsportclub (RSC) St. Wendel am Sonntag, 24. Mai, ab zehn Uhr im Wendelinuspark. Auf die Kleinsten wartet eine aufblasbare Kartbahn mit Pedal-Go-Karts. Die Großen kämpfen beim "St. Wendeler Stadtcup" im Pedal-Go-Kartfahren um den Sieg. Der Wettbewerb für Teams wird zum ersten Mal ausgetragen. Kondition, aber auch Geschicklichkeit, ist gefragt, wenn die Zweierteams ihre pedalgetriebenen Go-Karts über den Parcours der Supermoto-Strecke (direkt am Hochseilgarten) lenken. Kurventechnik und ein gutes Auge beim Einparken in die "Garage" brauchen die beiden Teammitglieder, wenn jeder in seinem Lauf Erster sein will. An diesem, als "Ko"-Staffel ausgerichteten Wettkampf, können Teams ab dem Mindestalter von 15 Jahren teilnehmen, egal ob als Vereins- oder Familienteam oder als Firmenmannschaft, auch Freizeitgruppen, alle sind zur Teilnahme aufgerufen. Welche Siegerteams in den Folgeläufen aufeinander treffen, entscheidet vorher das Los. Den Gesamtsieg erringen die beiden Fahrer, die den letzten Lauf gewinnen. Für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre wird eine eigene Wertung angeboten. Es wird keine Startgebühr erhoben. Die Anzahl der Teams für Erwachsene ist auf maximal 15 begrenzt. Den Gewinnern winken Preise. Siegerehrung: 17 Uhr. kupAnmeldungen der Teams und Einzelpersonen: Telefon (0151) 22 75 77 94.