| 20:11 Uhr

Sportfreunde Köllerbach feiern in Elversberg ersten Saisonsieg

Köllerbach. Mit einem 3:0-Auswärtssieg bei der SV Elversberg II haben die Sportfreunde Köllerbach in der Fußball-Oberliga Südwest ihren ersten Dreier eingefahren. "Und das, obwohl bei uns vier Leistungsträger gefehlt haben", betonte Trainer Melori Bigvava

Köllerbach. Mit einem 3:0-Auswärtssieg bei der SV Elversberg II haben die Sportfreunde Köllerbach in der Fußball-Oberliga Südwest ihren ersten Dreier eingefahren. "Und das, obwohl bei uns vier Leistungsträger gefehlt haben", betonte Trainer Melori Bigvava. So musste Köllerbach neben den verletzten Julien Lücke, Nico Delahaye und Daniel Magno auch auf Pascal Olivier verzichten, der an einer Muskelverhärtung leidet. Für ihn spielte Kamil Czermurzynski aus der eigenen A-Jugend, der sein Oberligadebüt feierte. "Ich musste dadurch das System umstellen. Wir haben mit einer Spitze, Davit Bakhtadze, gespielt und dahinter mit Dominik Groß und Claudio Meli. Czermurzynski spielte vor der Abwehr", sagte Bigvava.Elversberg, das mit fünf Spielern aus dem Regionalligakader angetreten war, dominierte in der Anfangsphase, doch nach etwa 20 Minuten kam Köllerbach besser ins Spiel. Riesenpech dann für Czermurzynski, als er am Innenpfosten scheiterte (37. Minute). Mit Beginn der zweiten Hälfte gewann Köllerbach zusehends die Oberhand. "Wir beherrschten das Mittelfeld, das war der Schlüssel zum Erfolg", analysierte Bigvava.


Als dann Xhavit Kadrija auf Vorlage von Bakhtadze das 1:0 gelang, war Köllerbach nicht mehr zu stoppen. In der Schlussphase bewies Bigvava ein goldenes Händchen. Zunächst wechselte er Serge Dim Etong ein, der das 2:0 durch Bakhtadze vorbereitete. Dann kam Yannick Schneider, der mit seinem ersten Ballkontakt das 3:0 machte. "Die Spieler aus dem zweiten Glied haben gezeigt, dass sie oberliga-tauglich sind", bilanzierte Bigvava. dg