| 20:15 Uhr

Spezial-Athleten legen los

Güdingen. Am letzten Samstag im Juli gibt's den fünften Güdinger Triathlon für Passivsportler. Dieser eigenwillige Mix aus Cartfahren, Bowlen und Dart kam in den vergangen Jahren so gut an, dass Ralf Kramny und sein Organisationsteam nunmehr 27 Teams an den Start lassen. Kramny: "So können wir nun auch die vielen berücksichtigen, die in den vergangenen Jahren außen vor bleiben mussten

Güdingen. Am letzten Samstag im Juli gibt's den fünften Güdinger Triathlon für Passivsportler. Dieser eigenwillige Mix aus Cartfahren, Bowlen und Dart kam in den vergangen Jahren so gut an, dass Ralf Kramny und sein Organisationsteam nunmehr 27 Teams an den Start lassen. Kramny: "So können wir nun auch die vielen berücksichtigen, die in den vergangenen Jahren außen vor bleiben mussten." An den Teilnahmebedingungen für den Güdinger Spezial-Triathlon habe sich kaum etwas verändert, sagt der Chef-Organisator. Aber er fügt auch hinzu: "Wir achten in diesem Jahr noch etwas stärker auf die Grundbedingung, nämlich darauf, dass tatsächlich Passivsportler mitmachen. Da kam es in den vergangenen beiden Jahren zu kleinen Unstimmigkeiten." Fleißig trainieren dürften die Starter jetzt schon für das sommerliche Spektakel. Kramny sagt: "Wir erhielten für alle Teilnehmer von der Kartbahn Bous und der Bowling-Arena Saarbrücken Sonderpreise." Salvatore Gangarossa von der Kartbahn Bous helfe überdies jedem Fahrer auf Anfrage gern, die Ideallinie auf der Piste zu finden.Und beim Training in der Güdinger Bowling-Arena gelte für angemeldete Triathleten montags bis donnerstags auch an den Abenden der Mittags-Preis. al