| 20:55 Uhr

Saar-Landtag
SPD warnt AfD-Mitglieder von Israel-Freundeskreis

Saarbrücken. Die Mitglied­schaft von zwei AfD-Parlamentariern im Israel-Freundeskreis des Landtags hat nun auch innerhalb des Parlaments Kritik ausgelöst. SPD-Fraktionschef Stefan Pauluhn erklärte, „der Freundeskreis ist stark genug, um den einen oder anderen auch wieder rauszuschmeißen“. Von Johannes Schleuning
Johannes Schleuning

CDU-Fraktionschef Alexander Funk, der den Freundeskreis ins Leben gerufen hatte, riet zur Deeskalation: „Ich fände es nicht gut, wenn da jetzt ein parteipolitischer Streit daraus gemacht wird.“ Die israelische Generalkonsulin in München, Sandra Simovich, hatte sich irritiert gezeigt, dass dem Kreis auch die AfD-Abgeordneten Rudolf Müller und Lutz Hecker angehören (wir berichteten). Die 30 Mitglieder des Freundeskreises haben sich unter anderem dazu verpflichtet, „Antisemitismus, Antizionismus und Rassismus in jeglicher Form entgegenzutreten“.