Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:19 Uhr

SPD verspricht Arbeiterwohlfahrt Unterstützung

Lauterbach. Unterwegs auf Stadtteil-Tour war die Völklinger SPD-Stadtratsfraktion in Lauterbach. Dieter Peters, Ortsvorsteher und SPD-Ortsvereinsvorsitzender, informierte die Gäste und auch die teilnehmenden Bürger über den weiteren Renovierungsbedarf in der Lauterbachhalle

Lauterbach. Unterwegs auf Stadtteil-Tour war die Völklinger SPD-Stadtratsfraktion in Lauterbach. Dieter Peters, Ortsvorsteher und SPD-Ortsvereinsvorsitzender, informierte die Gäste und auch die teilnehmenden Bürger über den weiteren Renovierungsbedarf in der Lauterbachhalle. Ausgiebig besprochen wurde die Situation der Arbeiterwohlfahrt, die nach den Umbaumaßnahmen im Schulgebäude eine unbefriedigende Raumsituation für die zumeist älteren Bürgerinnen und Bürger vorfinde. Die SPD-Stadtratsfraktion sicherte ihre Unterstützung zu, für ausreichend Räume zu sorgen, und zwar nach Möglichkeit im Gebäude des ehemaligen Kindergartens. Am Glashüttenplatz erläuterte Löschbezirksführer Siegbert Marien die Renovierungsmaßnahmen am Feuerwehrgerätehaus. Peters zeigte sich erfreut über die Beleuchtung und die Herrichtung des Durchgangs am Glashüttenplatz, die lange eingefordert und kürzlich realisiert worden sei. Negativ vermerkt wurden eine fehlende Hinweise auf Parkmöglichkeiten auf diesem Platz sowie eine in Teilbereichen mangelhafte Drainage. Nächster Punkt war der Sportplatz Weinbrunn, wo der Vorsitzende des FSV Lauterbach, Reinhold Quirin, den Tribünenneubau und die erweiterten und renovierten Vereinsräume zeigte. Als Nächstes werde man für zusätzliche Wärmedämmung sorgen müssen, um die Energiekosten zu senken. Im Bereich des Pferdewettbüros im Oberdorf wurden die Besucher von Ortsvorsteher Dieter Peters auf die Probleme aufmerksam gemacht, die durch zugeparkte Bürgersteige entstehen. Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion, Peter Heck, nahm die Eindrücke und Anregungen mit, "um Lösungen für Lauterbach voranzubringen". red