| 14:26 Uhr

Neue Mitglieder
SPD Saar registriert vermehrt Eintritte in die Partei

Wer bis Dienstag 18.00 Uhr im Mitgliederverzeichnis steht, soll wie alle anderen SPD-Mitglieder über einen Koalitionsvertrag mit CDU und CSU abstimmen dürfen.
Wer bis Dienstag 18.00 Uhr im Mitgliederverzeichnis steht, soll wie alle anderen SPD-Mitglieder über einen Koalitionsvertrag mit CDU und CSU abstimmen dürfen. FOTO: dpa / Michael Kappeler
Saarbrücken. Seit dem knappen Ja der SPD zu Koalitionsverhandlungen mit der Union registriert die SPD Saar vermehrt Eintritte neuer Mitglieder. Zwischen dem 21. und dem 30. Januar seien 124 Personen eingetreten, sagte der Sprecher des SPD-Landesverbandes im Saarland, Ingmar Naumann, am Dienstag. „Das ist für unsere Verhältnisse viel. Das kann man als kleine Welle bezeichnen.“ Das Durchschnittsalter habe bei 43 Jahren gelegen.

Jüngere Zahlen gebe es nicht, der Parteivorstand werde die Gesamtzahlen zum Stichtag nennen. Wer bis Dienstag 18.00 Uhr im Mitgliederverzeichnis steht, soll wie alle anderen SPD-Mitglieder über einen Koalitionsvertrag mit CDU und CSU abstimmen dürfen. Die SPD hat nach eigenen Angaben gut 18 200 Mitglieder im Saarland.


Hintergrund für die Parteieintritte könnte das knappe Votum des Parteitags sein, bei dem gut 56 Prozent der Delegierten grünes Licht für GroKo-Verhandlungen gaben. Über den Koalitionsvertrag entscheiden final mehr als 440 000 SPD-Mitglieder. Jusos und andere GroKo-Gegner haben bereits dazu aufgerufen, in die Partei einzutreten und dann mit Nein zu stimmen.



( dpa/lrs)