| 21:13 Uhr

SPD Fürth will große Koalition später stoppen

SPD Fürth will große Koalition später stoppenOttweiler-Fürth. Der SPD-Ortsverein Ottweiler-Fürth will seinen Antrag an die Landes-SPD, eine große Koalition mit der CDU unter Peter Müller auszuschließen, erst beim Parteitag nach der Landtagswahl stellen

SPD Fürth will große Koalition später stoppenOttweiler-Fürth. Der SPD-Ortsverein Ottweiler-Fürth will seinen Antrag an die Landes-SPD, eine große Koalition mit der CDU unter Peter Müller auszuschließen, erst beim Parteitag nach der Landtagswahl stellen. Die Vorsitzende des Ortsvereins, Christine Koch, räumte gegenüber der SZ ein, dass es ein "Formfehler" gewesen sei, den Antrag bereits für den Landesparteitag, der am vergangenen Wochenende stattfand, vorgestellt zu haben. Eine Einflussnahme seitens der SPD-Landesführung auf den Ortsverein habe es nicht gegeben, sagte Koch. dikRentnerpartei will heute Landesverband gründenSaarbrücken. Die Rentner- und Rentnerinnenpartei RRP will heute einen Landesverband Saar ins Leben rufen. Zur Gründungsversammlung lädt der designierte Landesschatzmeister, Hans-Robert Martini, um 18 Uhr ins Clubheim des Tus Herrensohr (Herrensohrer Weg) ein. redFDP diskutiert überdas GesundheitswesenSaarbrücken. Die FDP-Bundestagsfraktion lädt für heute, 13. Mai, 16.30 Uhr, zu einer Diskussionsveranstaltung über das Gesundheitswesen ein. Veranstaltungsort ist die Congresshalle. red Sind Berufsschulen nur die "Stiefkinder"?Saarbrücken. Die Stiftung Demokratie Saarland und die Landeselterninitiative für Bildung veranstalten morgen ein Bildungsforum zum Saarländischen Schulpreis. Thema ab 19 Uhr in den Wirtschaftsschulen Saarbrücken, Vorstadtstraße 36, ist die Situation der beruflichen Schulen im Saarland. Gefragt werden soll, ob Berufsschulen "Stiefkinder der Bildung" sind. redJournalist spricht über Tschechien und die EUSaarbrücken. Die Union Stiftung lädt für morgen, 19 Uhr, zu einem Vortrag über das Verhältnis zwischen Tschechien und der Europäischen Union ein. Treffpunkt ist das Haus der Union Stiftung in der Saarbrücker Steinstraße 10. Es spricht der Journalist Klaus Brill (Süddeutsche Zeitung). Polizei fahndet nach Tankstellen-RäuberSt. Ingbert. Zwei maskierte Männer haben am Montagabend gegen 22 Uhr eine Tankstelle in St. Ingbert überfallen. Wie die Polizei gestern mitteilte, bedrohten sie eine Angestellte mit einer Schusswaffe und einem Schlagstock. Nachdem die mutmaßlichen Täter mehrere hundert Euro und Zigaretten erbeutet hatten, flüchteten sie mit einem alten Kleinwagen mit Neunkircher Kennzeichen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich dabei um einen Peugeot 106, Ford Fiesta oder einen Opel handelt. Die Heck- und die beiden hinteren Seitenscheiben seien verdunkelt gewesen. Außerdem soll das Auto einen Doppelauspuff haben. Nach Polizeiangaben sind die beiden Männer 18 bis 25 Jahre alt und zirka 1,80 Meter groß. red