Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

So machen die Ferien richtig Spaß

Die Jungen und Mädchen beim Gruppenbild vor dem Feuerwehrauto Foto: Stadt
Die Jungen und Mädchen beim Gruppenbild vor dem Feuerwehrauto Foto: Stadt FOTO: Stadt
Sulzbach. Es sind Sommerferien. Die Schulen sind geschlossen. red

Doch nicht in allen Bildungseinrichtungen herrscht himmlische Ruhe. In der Mellinschule in Sulzbach war seit Beginn der Ferien täglich von 8 bis 17 Uhr fröhliches Kinderlachen zu hören. Das stammte von 30 bis 40 Mädchen und Buben, die hier in der Woche über von den Mitarbeiterinnen der Arbeiterwohlfahrt betreut wurden. Die Awo betreibt die so genannte Freiwillige Ganztagsschule an der Mellinschule.

Und die FGTS Mellin, so die Abkürzung, war in den ersten drei Wochen geöffnet. Das Betreuerinnen-Team um die Einrichtungsleiterin Alexandra Stenger-Nickel organisierte für seine Schützlinge jeden Tag ein anderes Programm. Eingebunden waren auch die Kinder und die Kolleginnen der Waldschule. Auch dort betreut die Awo die FGTS. In diesen Ferien spielte sich alles an der Mellinschule ab. "Mal basteln wir, malen oder spielen. Es gibt aber auch Yoga-Kurse oder wir machen lustige Wasserspiele im Kinderplanschbecken", erzählte Stenger-Nickel. Bei dem guten Sommerwetter waren die Wasserspiele "ganz besonders heiß begehrt". Und natürlich gab es jeden Morgen ein leckeres Frühstück und später dann ein gemeinsames Mittagessen. "Langweile kennen unsere Kinder nicht", so Stenger-Nickel. Vor wenigen Tagen kam die Sulzbacher Jugendfeuerwehr schon am frühen Morgen zu Besuch. Die Wehr hatte eine riesiges Einsatzfahrzeug und jede Menge technische Ausrüstung, wie Schläuche, Kupplungen und Spritzen, mitgebracht. Die Mädchen und Buben erfuhren von den Feuerwehrleuten viel Wissenswertes über die Arbeit in der Wehr. Sie durften aber auch anpacken, konnten Schläuche zusammenkuppeln, ins Fahrerhaus steigen und alle Ausrüstungsgegenstände begutachten. Das machte allen riesigen Spaß, und die Zeit verging wie im Flug. In den drei letzten Ferienwochen macht nun auch die Freiwillige Ganztagsschule an der Mellin-und der Waldschule Urlaub.