| 20:14 Uhr

Sieben Tage Malen und Zeichnen

Bliesbruck-Reinheim. Zum vierten Mal ist die verzauberte Region des Bliesgaus an der deutsch-französischen Grenze bei Reinheim Ort für sieben Tage Malen und Zeichnen. Das Angebot richtet sich an alle Interessierten, Anfänger wie Fortgeschrittene

Bliesbruck-Reinheim. Zum vierten Mal ist die verzauberte Region des Bliesgaus an der deutsch-französischen Grenze bei Reinheim Ort für sieben Tage Malen und Zeichnen. Das Angebot richtet sich an alle Interessierten, Anfänger wie Fortgeschrittene. Gearbeitet wird an sieben Tagen von Montag bis Sonntag von neun bis etwa 16 Uhr im Seminarraum des Museums, bei gutem Wetter auch im Freien vor Ort. Themen der Malwoche sind Landschaft, Architektur, vorgefundene Objekte oder einfach die Fantasie. Hören auf die innere Stimme und Offenheit für neue Impulse können zu einer neuen Dynamik in der eigenen Malerei hinführen. Diese und das Erlebnis, mit anderen Menschen gemeinsam eine Verbindung von Kunst und Natur zu gestalten, sind Wege zur Freude am eigenen Ich. Die künstlerische Umsetzung kann gegenständlich oder frei erfolgen. Neben dem malerischen Basismaterial wird die Verwendung von Acrylfarben empfohlen. Auf dem Programm stehen Lavieren, pastoses Arbeiten, Mischtechnik, aber auch Experimentelles. Eine Materialliste wird vor Kursusbeginn zur Verfügung gestellt. Die Leitung der Malwoche hat Max G. Grand-Montagne aus St. Ingbert, seit mehr als 20 Jahren Dozent für Kunstkurse. Seine künstlerischen Schwerpunkte sind Malerei und Holzschnitt. Er ist Mitglied des Saarländischen Künstlerhauses und des Bundesverbandes Bildender Künstler BBK sowie Mitbegründer der deutsch-französischen. Aktion peintres du plein air.Treffpunkt am 1. August ist um neun Uhr im Museum Kulturpark/Maison Jean Schaub in Reinheim, Robert-Schumann-Straße 2. Die Teilnahmegebühr beträgt 240 Euro. redInformation und Anmeldung: Museum Europäischer Kulturpark/Maison Jean Schaub, Tel. (6843) 900 211, info@europäischer-kulturpark.de