| 20:18 Uhr

Sicherheitsbeirat sagt "Angsträumen" den Kampf an

Völklingen. Pünktlich zum Jahresbeginn hat der Sicherheitsbeirat Völklingen seine Arbeit wieder aufgenommen. Mit 22 Ehrenamtlern war die erste Sitzung im neuen Jahr im Rathaus wie immer gut besucht

Völklingen. Pünktlich zum Jahresbeginn hat der Sicherheitsbeirat Völklingen seine Arbeit wieder aufgenommen. Mit 22 Ehrenamtlern war die erste Sitzung im neuen Jahr im Rathaus wie immer gut besucht.Das Schwergewicht der Arbeit für die nächsten Monate wird,wie Sprecher Werner Michaltzik mitteilte, die Umsetzung der Erkenntnisse aus der Regionalen Kriminalanalyse sein, die das Landesinstitut für Präventives Handeln zusammen mit der Stadt Völklingen erstellt hat. Neben der Erkenntnis, dass sich weit über 70 Prozent der Bürgerinnen und Bürger in Völklingen sicher fühlen, gaben die Hinweise der Bevölkerung darauf, was sie in Völklingen störe oder verunsichere, wertvolle Hinweise für notwendige Maßnahmen.



Als so genannte Angsträume schälten sich die Unterführungen am Alten Brühl und die Gegend hinter der Rathausstraße heraus. Bei zwei Ortsbegehungen im vergangenen Jahr haben die Mitarbeiter des Sicherheitsbeirates die Örtlichkeiten in Augenschein genommen, Schwachpunkte ermittelt und fotografiert und der Stadtverwaltung erste Verbesserungsvorschläge gemacht.

Wichtig für mehr Sicherheit sind eine ausreichende Beleuchtung und ein sauberes, gepflegtes Umfeld. Das ist an beiden Orten noch nicht gegeben, obwohl sich bei einer Nachkontrolle kurz vor der aktuellen Sitzung bereits Verbesserungen zeigten.

Gemeinsam mit der Stadtverwaltung und dem Stadtteilforum Innenstadt sind weitere Schritte zur Verbesserung der Situation geplant. So will sich das Stadtteilforum im März an der Aktion "Picobello" beteiligen und im Alten Brühl tätig werden. Umgesetzt werden soll auch die Idee, die unansehnlichen Schmierereien an den Wänden der Unterführungen durch richtig gut gemachte und helle Graffiti zu ersetzen. Dafür ist ein offizieller Graffiti-Wettbewerb geplant. Die dabei entstandenen Bilder sollen gegen Übermalen versiegelt werden.

Wer mehr über die Aktivitäten wissen oder eigene Vorschläge einbringen will, kann jederzeit unverbindlich an den Sitzungen des Sicherheitsbeirates teilnehmen. Die nächste Gelegenheit dazu ist am Mittwoch, 6. März, um 16 Uhr im Neuen Rathaus.

Über die Aktivitäten des Völklinger Sicherheitsbeirates kann man sich auch im Internet informieren. Es besteht auch die Möglichkeit, hier Anregungen oder Probleme an die Verantwortlichen weiterzugeben. red

sicherheitsbeirat-

voelklingen.de

Foto: Becker & Bredel