| 21:21 Uhr

Sicherheit der Stadtautobahn ist heute Thema im Bauausschuss

Saarbrücken. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken hat ihr Ermittlungsverfahren gegen Verantwortliche des Landesbetriebs für Straßenbau wegen angeblicher Sicherheitsmängel auf der Saarbrücker Stadtautobahn eingestellt. Das hat sie dem Saarbrücker Ingenieur Eckart Brockmüller mitgeteilt

Saarbrücken. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken hat ihr Ermittlungsverfahren gegen Verantwortliche des Landesbetriebs für Straßenbau wegen angeblicher Sicherheitsmängel auf der Saarbrücker Stadtautobahn eingestellt. Das hat sie dem Saarbrücker Ingenieur Eckart Brockmüller mitgeteilt. Brockmüller hatte im November vergangenen Jahres Anzeige gegen den Landesbetrieb erstattet: Unter anderem sei der Schutz durch Leitplanken unzureichend (die SZ berichtete). Das Verfahren sei "mangels ausreichenden Nachweises" eingestellt worden, schreibt die Staatsanwaltschaft. Brockmüller erneuerte zwar gestern die Vorwürfe an den Landesbetrieb für Straßenbau, will aber erstmal keine weiteren juristischen Schritte unternehmen. Immerhin sei es gelungen, die Sicherheit der Stadtautobahn zum Thema zu machen. So wird sich heute der Bauausschuss des Stadtrats mit der Sicherheit auf der Stadtautobahn beschäftigen. Die öffentliche Sitzung beginnt um 16 Uhr. Sie findet im Bürgerhaus in Burbach statt. ols