| 21:07 Uhr

Sexualität kindgerecht vermitteln

Ein Szenenfoto aus dem Kinderliederstück "Nase, Po und Bauch". Foto: SZ
Ein Szenenfoto aus dem Kinderliederstück "Nase, Po und Bauch". Foto: SZ
St. Ingbert. Am Mittwoch, 6. Mai, macht die Kinderliedertour mit dem Bühnenstück "Das Märchen von Nase, Bauch und Po", der Kindergartenbox "Entdecken, schauen, fühlen!" und begleitenden Fortbildungsseminaren für pädagogisch Tätige Station in St. Ingbert

St. Ingbert. Am Mittwoch, 6. Mai, macht die Kinderliedertour mit dem Bühnenstück "Das Märchen von Nase, Bauch und Po", der Kindergartenbox "Entdecken, schauen, fühlen!" und begleitenden Fortbildungsseminaren für pädagogisch Tätige Station in St. Ingbert. Diese drei Elemente sind die Bestandteile einer umfassenden Initiative zur Körpererfahrung und Sexualerziehung im Kindergarten.


In allen Empfehlungen und Programmen der Bundesländer zur Erziehung und Bildung im Vorschulbereich ist das Thema Körper, Bewegung und Gesundheit ein eigener Bildungsbereich. Dazu gehört auch, dass Kinder ein unbefangenes Verhältnis zu ihrem Körper entwickeln und ein Grundverständnis über Körperfunktionen und Sexualität erwerben können. Sexualerziehung ist somit integraler Bestandteil von Gesundheitsförderung und Persönlichkeitserziehung. Auf diesem Hintergrund hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) eine bundesweite Initiative mit drei kommunikativen und lebendigen Elementen entwickelt: Hierzu gehört das Musikmärchen "Das Märchen von Nase, Bauch und Po", das auf unterhaltsame Weise die Fragen und Erfahrungen der Kinder zu Freundschaft, Liebe und Berührung behandelt. Mit der Kindergartenbox "Entdecken, schauen, fühlen!" können Erzieherinnen und Erzieher mehr Sicherheit im Umgang mit dem "heißen Eisen" Sexualerziehung gewinnen. Die Puppen "Lutz und Linda", Kinderlieder, ein Hörspiel, über 100 Spielideen und viele weitere kreative Medien bieten die Möglichkeit, das Thema altersgerecht und lebendig in die pädagogische Arbeit im Kindergarten einzubetten.

In St. Ingbert finden zwei Aufführungen für etwa 700 Kinder, Erzieherinnen und Erzieher sowie Eltern in der Stadthalle statt. Der Termin am Vormittag ist mit Kindergärten ausgebucht, am Nachmittag (Einlass 14 Uhr) sind Eltern mit ihren vier- bis sechsjährigen Kindern willkommen. Der Eintritt kostet zwei Euro. Reservierung der Karten sind über das Jugendamt des Kreises, Hans-Josef Daubaris, Telefon (06841) 104 125, möglich.



Die Kinderliedertour "Nase, Bauch und Po" der BZgA wird in St. Ingbert in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt des Saarpfalz-Kreises, Donum vitae im Saarland - Schwangerenkonfliktberatung, Evangelische Beratungsstelle für Schwangerschaftskonflikte, Familienplanung und Sexualpädagogik und der Pro Familia Neunkirchen umgesetzt. red