| 20:18 Uhr

Seit Jahren im Einsatz für die Feuerwehr

Joachim Maxheim (von links) und Achim Schweitzer zeichnen beim Neujahrsempfang der Merziger Feuerwehr Charly Walbach, Gerhard Schneider und Andreas Bohr mit der neuen Dankplakette der Merziger Feuerwehr aus. Fotos: Rolf Ruppenthal
Joachim Maxheim (von links) und Achim Schweitzer zeichnen beim Neujahrsempfang der Merziger Feuerwehr Charly Walbach, Gerhard Schneider und Andreas Bohr mit der neuen Dankplakette der Merziger Feuerwehr aus. Fotos: Rolf Ruppenthal
Merzig. Beim Neujahrsempfang der Feuerwehr Merzig hat Löschbezirksführer Joachim Maxheim die neue Dankplakette vorgestellt. Der Löschbezirk Merzig hat sie zusammen mit dem Feuerwehrverein entwickelt, um damit Menschen auszuzeichnen, die sich für die Belange der Merziger Feuerwehr eingesetzt haben Von SZ-Mitarbeiter Rolf Ruppenthal

Merzig. Beim Neujahrsempfang der Feuerwehr Merzig hat Löschbezirksführer Joachim Maxheim die neue Dankplakette vorgestellt. Der Löschbezirk Merzig hat sie zusammen mit dem Feuerwehrverein entwickelt, um damit Menschen auszuzeichnen, die sich für die Belange der Merziger Feuerwehr eingesetzt haben.Als erste wurden Andreas Bohr, Gerhard Schneider und Charly Walbach von Joachim Maxheim und Achim Schweitzer ausgezeichnet.


Achim Bohr unterstützt die Feuerwehr seit Jahren im technischen Bereich, stellt bei Übungen und Demonstrationen Fahrzeuge zur Verfügung und ist beim Aufbau von Unfallszenarien behilflich.

Gerhard Schneider ist in seiner Eigenschaft als Sprecher des Arbeitskreises der Hilfsorganisationen der Stadt, aber auch von Berufs wegen - er ist Polizeibeamter - immer wieder Ansprechpartner für die Feuerwehr, wenn es darum geht, gemeinsame Dienste und Übungen zu planen und zu organisieren.



Charly Walbach begleitet die Feuerwehr Merzig seit vielen Jahren mit seiner Trompete musikalisch in Freud und Leid. Er ist präsent, um bei runden Geburtstagen mit einem Ständchen aufzuwarten, aber er ist ebenso mit von der Partie, wenn es darum geht, einen Kameraden zu Grabe zu tragen.

Abschließend betonte Joachim Maxheim, dass die Feuerwehr diesen Neujahrsempfang nicht zuletzt deshalb ausrichte, um all denen Dank zu sagen, die die Arbeit der Feuerwehr unterstützen. Vergangenes Jahr musste der Neujahrsempfang jedoch aufgrund umfangreicher Umbau- und Sanierungsarbeiten ausfallen. In diesem Jahr fand er dann zum 41. Male statt.

Lutwin Scheuer kündigte an, dass der rührige Freundeskreis der Merziger Feuerwehr im nicht minder aktiven Feuerwehrverein aufgehen werde, um so die Kräfte zu bündeln. Deren Vorsitzender Achim Schweitzer überreichte Löschbezirksführer Joachim Maxheim eine digitale Kamera, damit die Feuerwehr zukünftig ihre Einsätze auch wieder dokumentieren kann. Der alte Fotoapparat war den Belastungen nicht mehr gewachsen und stellte seinen Dienst ein. "Wir richten den Neujahrsempfang auch deshalb aus, um all denen Dank zusagen, die die Arbeit der Feuerwehr unterstützen."

Joachim Maxheim

Edel - die neue Münze, mit der die Feuerwehr Merzig verdiente Menschen auszeichnet.
Edel - die neue Münze, mit der die Feuerwehr Merzig verdiente Menschen auszeichnet.