| 20:41 Uhr

Ehrenamt
Sechs Ehrenamtliche erhalten Bundesverdienstmedaille

Heusweiler. Um das Ehrenamt zu würdigen, haben die Vereinten Nationen den 5. Dezember zum Tag des Ehrenamts ausgelobt. Zum nunmehr 31. „höchsten Feiertag“ für die Ehrenamtler haben am Dienstag die Landesarbeitsgemeinschaft Pro Ehrenamt zusammen mit der CDU/SPD-Landesregierung den Einsatz für freiwilliges und unentgeltliches Engagement in der Gesellschaft gefeiert. Das Dankeschönfest fand in diesem Jahr vor rund 800 Ehrenamtlern und ihren Angehörigen in der Sporthalle der Gemeinschaftsschule in Heusweiler statt. Staatsekretär Jürgen Lennartz (CDU) überreichte an sechs verdiente Bürgerinnen und Bürger die Bundesverdienstmedaille für ehrenamtliches Arbeiten. Marga Keiper aus St.Ingbert setzt sich seit vielen Jahren für an Diabetes erkrankte Menschen ein. Sie ist seit mehr als 30 Jahren im Vorstand des Diabetikerbundes Saarland aktiv. Horst Kochs Engagement gilt besonders dem Noswendeler Vereinsleben. Der Waderner arbeitete als Trainer und Funktionär und war jahrelang auch kommunalpolitisch aktiv, deshalb erhielt auch er die hohe Auszeichnung. Der Saarbrücker Lothar Ranta ist im sportlichen wie sozialen Bereich im Einsatz. Er war der Mitbegründer der Saarbrücker Tafel, Ansprechpartner bei der Opferbetreuung „Weißer Ring“ und für den Turnerbund St.Johann engagiert. Von Andreas Engel

Um das Ehrenamt zu würdigen, haben die Vereinten Nationen den 5. Dezember zum Tag des Ehrenamts ausgelobt. Zum nunmehr 31. „höchsten Feiertag“ für die Ehrenamtler haben am Dienstag die Landesarbeitsgemeinschaft Pro Ehrenamt zusammen mit der CDU/SPD-Landesregierung den Einsatz für freiwilliges und unentgeltliches Engagement in der Gesellschaft gefeiert. Das Dankeschönfest fand in diesem Jahr vor rund 800 Ehrenamtlern und ihren Angehörigen in der Sporthalle der Gemeinschaftsschule in Heusweiler statt. Staatsekretär Jürgen Lennartz (CDU) überreichte an sechs verdiente Bürgerinnen und Bürger die Bundesverdienstmedaille für ehrenamtliches Arbeiten. Marga Keiper aus St.Ingbert setzt sich seit vielen Jahren für an Diabetes erkrankte Menschen ein. Sie ist seit mehr als 30 Jahren im Vorstand des Diabetikerbundes Saarland aktiv. Horst Kochs Engagement gilt besonders dem Noswendeler Vereinsleben. Der Waderner arbeitete als Trainer und Funktionär und war jahrelang auch kommunalpolitisch aktiv, deshalb erhielt auch er die hohe Auszeichnung. Der Saarbrücker Lothar Ranta ist im sportlichen wie sozialen Bereich im Einsatz. Er war der Mitbegründer der Saarbrücker Tafel, Ansprechpartner bei der Opferbetreuung „Weißer Ring“ und für den Turnerbund St.Johann engagiert.


Im Hospizdienst sieht Ellen Renner aus Saarbrücken ihre Aufgabe. Als Trauerbegleiterin steht sie schwerstkranken und sterbenden Menschen und deren Angehörigen zur Seite. Schiedsmann, Ortsvertrauensmann und ehrenamtlicher Richter ist Manfred Schneider aus Homburg. Aber damit nicht genug: Als stellvertretender Kreisvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt unterstützt er die Flüchtlingshilfe und initiiert Spendenaktionen. Siegfried Weidemann aus Schwalbach ist Mitbegründer des Kinderschutzbundes, engagiert in der evangelischen Kirchengemeinde seines Heimatortes und gilt als Ideengeber für den deutsch-französischen Jugendaustausch im Rahmen der Städtepartnerschaft von Schwalbach und Vern-sur-Seiche. Für seine Leistungen erhielt auch er die Verdienstmedaille. Es sei bewunderswert, wie sehr sich viele Saarländer freiwillig mit großem Einsatz ehrenamtlich für ihre Mitmenschen einsetzen, sagte Lennartz. Er lobte diese Menschen als „aufrichtige Persönlichkeiten“. Das Dankeschönfest der LAG Pro Ehrenamt zum weltweiten „Tag des Ehrenamtes“ fand in diesem Jahr zum 18. Mal statt. Eingebettet war die feierliche Verleihung der Verdienstmedaillen in ein kulturelles Rahmenprogramm mit Tanz und Musik.