Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:14 Uhr

Schwimmclub Homburg stellt sieben Saarlandmeister

Homburg/Dudweiler. Der Schwimmclub Homburg hat erfolgreich an der Saarlandmeisterschaft Langbahn in Dudweiler teilgenommen. Die sehr gut organisierte Veranstaltung war vor allem für die jüngeren Jahrgänge eine echte Herausforderung, weil die Pflichtzeiten sehr hoch angesetzt waren

Homburg/Dudweiler. Der Schwimmclub Homburg hat erfolgreich an der Saarlandmeisterschaft Langbahn in Dudweiler teilgenommen. Die sehr gut organisierte Veranstaltung war vor allem für die jüngeren Jahrgänge eine echte Herausforderung, weil die Pflichtzeiten sehr hoch angesetzt waren. Trotzdem haben auch die jungen Homburger in den verschiedenen Wettkämpfen umgesetzt, was im Trainingslager in Weiskirchen während der Osterferien intensiv von Anke Bauermeister, der Trainerin des SC Homburg, vermittelt worden war. Klar verbessert präsentierten sich Nico Hübschen, Vanessa Janson, Maxine Piller und Emelie Schnagl. Auch Manuel Wentz und Matthias Fuchs haben sich deutlich formverbessert gezeigt. Insgesamt holte der SC Homburg sieben Mal Gold, elf Mal Silber und elf Mal Bronze. Erfolgreichste Teilnehmer aus Homburger Sicht waren Tobias Roth (Erster im B-Finale 50 Meter Schmetterling, Dritter über 50 Meter Meter Freistil und im A-Finale über 100 Meter Brust) und Jana Glas, die sich jetzt sogar bei den süddeutschen Meisterschaften in Burghausen für die deutschen Jahrgangs-Meisterschaften in Hamburg qualifiziert hat. Ganz souverän gewann sie etwa das A-Finale über 400 Meter Freistil in 5:03,97 Minuten.red