Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:13 Uhr

Schülerkunst aus Polen und dem Saarland

Schülerkunst aus Polen und dem SaarlandFriedrichsthal. Die Klasse 4.c der Grundschule Friedrichsthal und Schüler aus dem polnischen Trzebnica haben sich in einem EU-Projekt mit dem Künstler Friedensreich Hundertwasser beschäftigt. Die Bilder und Bastelarbeiten der Kinder sind noch bis zum 1. Juli im Zentrum für Lehrerbildung der Saar-Uni zu sehen

Schülerkunst aus Polen und dem SaarlandFriedrichsthal. Die Klasse 4.c der Grundschule Friedrichsthal und Schüler aus dem polnischen Trzebnica haben sich in einem EU-Projekt mit dem Künstler Friedensreich Hundertwasser beschäftigt. Die Bilder und Bastelarbeiten der Kinder sind noch bis zum 1. Juli im Zentrum für Lehrerbildung der Saar-Uni zu sehen. llIllingen lädt zumViehmarkt einIllingen. An der Burg Kerpen findet am Sonntag, 3. Mai, von elf bis 18 Uhr der Viehmarkt Illingen statt. Auch die Geschäfte haben für die Besucher von 13 bis 18 Uhr geöffnet. redMerchweiler will Geschäftshaus bauenMerchweiler. Auf dem so genannten "Kaisersaalgelände" sollen an der Merchweiler Hauptstraße ein Einkaufsmarkt mit 1100 Quadratmeter Größe, Geschäfts- und Bürogebäude entstehen. Auch der gegenüberliegend Marktplatz soll umgestaltet werden. Das sieht ein Plan vor, den Verwaltungschef Walter Dietz (CDU) mit dem Investor, der Munitor AG Saarbrücken, den Bürgern vorstellte. red