| 20:15 Uhr

Schüler lernen Selbstbehauptung

Stefanie Römer (rechts) spielt hier die Angreiferin. Foto: Gerd Wagner
Stefanie Römer (rechts) spielt hier die Angreiferin. Foto: Gerd Wagner
Sulzbach. Ein unerwarteter Angriff kann immer und überall stattfinden und auch von einer bekannten Person ausgehen. In Rollenspielen üben die Kinder, wie sie in verschiedenen Situationen (im Bus, auf der Straße, am Telefon...) Anmachen, Angesprochenwerden und körperlichen Angriffen auf selbstbewusste Art entgegenwirken können

Sulzbach. Ein unerwarteter Angriff kann immer und überall stattfinden und auch von einer bekannten Person ausgehen. In Rollenspielen üben die Kinder, wie sie in verschiedenen Situationen (im Bus, auf der Straße, am Telefon...) Anmachen, Angesprochenwerden und körperlichen Angriffen auf selbstbewusste Art entgegenwirken können. Es wird die Botschaft vermittelt, dass auch Kinder klare Grenzen setzen und gezielt reagieren dürfen, wenn sie ein unangenehmes Gefühl haben. Wie wichtig es ist, sein Gefühl wahrzunehmen und sofort zu reagieren, ist Inhalt des Kurses Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen und Jungen an der ERS Sulzbach, wie die Schule mitteilt.Um eine unangenehme oder bedrohliche Situation abzuwenden, sind die Körperhaltung, die Stimme, der Blickkontakt sowie der richtige Einsatz verbaler Mittel und konsequentes Verhalten von größter Bedeutung.


Der Kurs soll den Teilnehmern Mut machen und Selbstsicherheit vermitteln, dass auch ein Kind nicht wehrlos ist. Es werden verschiedene Angriffsformen (von vorne, von hinten, von der Seite) durchgespielt und geeignete, leicht erlernbare, jedoch sehr effektive Abwehrmöglichkeiten eingeübt. Diese müssen gezielt auf empfindliche Stellen des Angreifers platziert werden und können so, auch mit geringem Kraftaufwand, eine große Wirkung erzielen.

Den Kindern wird ebenso verdeutlicht, dass die Selbstverteidigungstechniken nur für den Ernstfall gedacht sind, und man diese nicht zum Spaß anwenden darf. Aus diesem Grund werden in dem Kurs auch Möglichkeiten zur gewaltfreien Konfliktlösung erörtert und ausprobiert. Techniken zum Befreien aus Angriffen, ohne das Gegenüber zu verletzten, werden geübt sowie "cooles" Reagieren bei Beleidigungen, heißt es aus der ERS weiter. Außerdem werden die Themen Mobbing und Gefahren, die im Internet lauern können, angesprochen. red



powerful-kids.de