| 08:50 Uhr

Wetter
Schnee, Sturm und Schauer erwartet

Der Winter zeigt sich von seiner ungemütlichen Seite.
Der Winter zeigt sich von seiner ungemütlichen Seite. FOTO: Paul Zinken / dpa
Offenbach/Main. Der Winter zeigt sich in Rheinland-Pfalz und dem Saarland weiter von seiner ungemütlichen Seite. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet für Mittwoch in höheren Lagen mit starken und auf Berggipfeln mit stürmischen Böen. Hinzu kommen Schauer, die in der Nordhälfte teils bis in tiefere Lagen in Schnee übergehen können. Weil die Temperaturen leicht über Null liegen, bildet sich aber keine dauerhafte Neuschneedecke. dpa/lrs

Oberhalb von etwa 200 Metern erwarten die Meteorologen 1 bis 5 Zentimeter Neuschnee, im Westerwald bei kräftigen Schauern auch 5 bis 10 Zentimeter. Am Nachmittag steigt die Schneefallgrenze. Oberhalb von 600 Metern besteht in Hunsrück und Westerwald bei Windgeschwindigkeiten über 60 Stundenkilometern die Gefahr von Schneeverwehungen.