| 11:16 Uhr

Zwei Gruppen gehen aufeinander los
Schlägerei im Regionalexpress kurz vor St. Ingbert

Symbolbild.
Symbolbild. FOTO: dpa / Friso Gentsch
St. Ingbert. Zu einer Schlägerei in einem Regionalexpress ist es am Samstag gegen 18 Uhr kurz vor dem Halt in St. Ingbert gekommen. Von red

Nach Angaben der Bundespolizeiinspektion Bexbach gab es zunächst eine verbale Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe von männlichen Deutschen, die vom Weinfest aus Landau kamen, und einer Gruppe von Migranten. In der Folge kam es auch zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden Personengruppen. Schließlich sah sich ein 55-jähriger Deutscher genötigt, die Notbremse zu betätigen. Der Zug kam etwa 150 Meter vor dem Bahnhof in St. Ingbert zum Stillstand.


Mehrere Kommandos der Polizeiinspektion St. Ingbert, der Operativen Einheit und der Bundespolizei waren im Einsatz. Die Bundespolizei hat Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung sowie des Missbrauches von Nothilfeeinrichtungen und des Aufenthaltes auf der Gleisanlage eingeleitet.

>>> Weitere Polizeimeldungen finden Sie auf der Homepage der Saarbrücker Zeitung unter: Blaulicht