| 20:15 Uhr

Wie wird man überflüssige Pfunde wieder los? Nachdem die heimische Digital-Personenwaage mit 100-Gramm-Teilung in den letzten Monaten leicht angestaubt ist, kam letzte Woche der Schock, Wahrheit und Verzweiflung mischen sich: "Was? Das soll sich in den le

Wie wird man überflüssige Pfunde wieder los? Nachdem die heimische Digital-Personenwaage mit 100-Gramm-Teilung in den letzten Monaten leicht angestaubt ist, kam letzte Woche der Schock, Wahrheit und Verzweiflung mischen sich: "Was? Das soll sich in den letzten Monaten alles angesammelt haben?" Mir ist schon aufgefallen, dass so manche Hose gerade am Bund spannt - "aber so viele

Wie wird man überflüssige Pfunde wieder los? Nachdem die heimische Digital-Personenwaage mit 100-Gramm-Teilung in den letzten Monaten leicht angestaubt ist, kam letzte Woche der Schock, Wahrheit und Verzweiflung mischen sich: "Was? Das soll sich in den letzten Monaten alles angesammelt haben?" Mir ist schon aufgefallen, dass so manche Hose gerade am Bund spannt - "aber so viele Kilos mehr? Die Waage muss den Gewichtssinn verloren haben." Oder eben doch nicht. Ein erneuter Wiegetest brachte die Gewissheit: Das Ding lügt nicht! Auf das nicht erfreuliche Ergebnis folgt eine erste Analyse: "Woher kommt das Winter-Übergewicht? Wirklich nur vom Büro-Job? Oder spielen die Weihnachtsplätzchen und das Silvester-Menü vielleicht doch die tragende Rolle?" Egal, denn entscheidend ist: "Wie kann ich die überflüssigen Pfunde möglichst schnell wieder verlieren? Mein Ziel soll es sein, bis Ende August wieder so fit zu werden, um einen langen Lauf in einer großen Metropole erfolgreich meistern zu können. Schlagworte meiner persönlichen Abspeck-Strategie sind die Begriffe "Essen" und "Bewegung". Ohne so manche kleine Entbehrung wird am Gewicht nicht zu rütteln sein. Aber hungern will ich nicht. Also weniger Süßes und mehr gesunde Nahrung. "Wie wäre es mittags mit einem Salat - anstatt mit einem Schweine-Schnitzel aus der Kantine", dachte ich mir. Obst anstatt Schokoriegel, Vollkorn- anstatt Weißbrot und dazu viel Wasser anstatt Zuckerlimo. Gleichzeitig begann ich, den Begriff "Bewegung" neu zu entdecken. Nie habe ich gedacht, dass beim Schwimmen so schnell die Pfunde purzeln. Und wenn der Heimtrainer zuhause nicht nur anstaubt, sondern täglich genutzt wird, ist der neue Bewegungsdrang ebenso figur-fördernd. Auch die regelmäßige Lauf-Runde verbrennt nun wieder Kalorien. Nach zwei Wochen stellten sich die Erfolge auch auf der Waage ein. Die ersten vier Pfund waren runter. Mit jedem Gramm wächst nun der Wille, weiter zum machen - immer mit einem festen Ziel im Blick. Im August sollen es 30 Pfund sein. Dann will ich mein Abspeck-Ziel erreicht haben und den großen Lauf schaffen! chm