| 20:27 Uhr

Kein Bus an Adventssonntagen
Nikolaus des SaarVV ohne Busverbindung

Völklingen. Der saarländische Verkehrsverbund SaarVV hat bis gestern auf seiner Internetseite für den Besuch der Adventssonntage am Baumwipfelpfad in Orscholz geworben. Von Dietmar Klostermann
Dietmar Klostermann

Besonders den Nikolausbesuch dort an diesem Sonntag zwischen 11 und 15 Uhr pries der in Völklingen beheimatete Verkehrsverbund besonders an. Der SaarVV empfahl dabei die Benutzung der Buslinie 207 vom Mettlacher Bahnhof bis Haltestelle Gemeinschaftsschule in Orscholz. Von dort sollten die Nikolausfreunde den Baumwipfelpfad in einem „Fußmarsch“ erreichen.


Doch dieser Fußmarsch wird für die Busnutzer wohl erheblich länger: Denn die Linie 207 verkehrt nur von Montag bis Freitag. Und selbst dann nur recht spärlich, nämlich fünf Mal am Tag. „So wirbt der SaarVV für Events am Sonntag, ohne selbst zu wissen, dass es am Sonntag gar keinen ÖPNV nach Orscholz gibt!“, sagte Erhard Pitzius von der Bürger-Initiative Plattform Mobilität Saar-Lor-Lux der SZ. Weder aus Perl noch aus Merzig gebe es am Sonntag Busse nach Orscholz. „Großes kann nicht aus Kleinem entstehen, wenn’s im Kleinen schon nicht klappt“, kritisierte Pitzius.

Der Marketing-Chef des SaarVV, Peter Gentes, sagte der SZ, dass er diese irreführende Werbung auf der Internetseite seines Unternehmens nicht genau kenne. Diese Werbung werde von einer externen Agentur erstellt. „Wenn das so ist, wie von Ihnen beschrieben, dann tut es mir leid. Das ist ein Fehler von uns“, räumte Gentes ein. Der SaarVV-Manager erklärte, dass er sich im Laufe des Freitags noch um eine Korrektur kümmern wolle. Für diejenigen SaarVV-Kunden, die sich schon vor der Korrektur über den Nikolausbesuch und die Glühweinangebote an der Cloef informiert hatten, bleibt zu hoffen, dass sie nicht vergeblich zu den Bushaltestellen aufbrechen. Denn Busse fahren definitiv nicht zum Fest am Baumwipfelpfad.