Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:29 Uhr

Kriminalität
Saartoto warnt vor betrügerischen Schreiben

Saarbrücken. (red) Im Saarland erhalten laut Saartoto derzeit zahlreiche Haushalte betrügerische Inkasso-Schreiben zu angeblich abgeschlossenen Lotterieverträgen. Die Firma gebe an, viele Lotterie- und Glücksspielanbieter zu vertreten. Die Betroffenen sollen einen Betrag von 794 Euro zahlen. Gleichzeitig werde ihnen ein Vergleichsangebot unterbreitet: Bei Zahlung innerhalb der nächsten drei Tagen sei lediglich ein Beitrag von 314 Euro zu leisten. Auf dem beiliegenden Überweisungsträger ist eine rumänische Iban-Nummer hinterlegt. Kriminelle verschicken diese gefälschten Inkasso-Schreiben in der Hoffnung, dass die Verbraucher aus Angst vor Konsequenzen zahlen. Gedroht wird unter anderem mit Pfändung zukünftiger Rentenansprüche oder einer Schufa-Meldung.

Saartoto rät: Wer im Saarland ein solches Schreiben erhalten hat, sollte auf keinen Fall zahlen.