| 20:53 Uhr

60 Jahre Saarlandbrigade
Großer Andrang zum Geburtstag

Spannend für die Zuschauer: Die Vorführung des Diensthundezuges der Luftlandebrigade.
Spannend für die Zuschauer: Die Vorführung des Diensthundezuges der Luftlandebrigade. FOTO: Ruppenthal
Saarlouis. Die Saarlandbrigade hat ihr 60-Jähriges mit zahlreichen Bürgern zelebriert. Von Johannes Werres

Weit über 10  000 Besucherinnen und Besucher haben am Samstag in Saarlouis den 60. Geburtstag der Saarlandbrigade gefeiert. Der Sprecher der Brigade, Andy Enderlin, bilanzierte ein „fröhliches Fest“ im Stadtgarten mit sehr großem Besucherandrang. Im Zentrum der Vorführungen stand eine Gefechtsübung, bei der ein besetzter Flughafen zurückerobert werden musste. Dabei kamen auch die Hubschrauber NH 90 und H145 M zum Einsatz. Der Überflug der eingesetzten Fluggeräte inklusive Trans­all und der legendären Noratlas begeisterte vor allem die Fotofreunde.


Die Saarlandbrigade war als Luftlandebrigade 26 bis 2015 eine der beiden Fallschirmjäger-Verbände der Bundeswehr. 2015 ging sie zusammen mit der Schwesterbrigade 31 in der neuen Luftlandebrigade 1 auf. Die Luftlandebrigade besteht aus zwei Regimentern, hat ihren Hauptsitz (Stab) im Saarland und trägt den Beinamen „Saarland“.

Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) würdigte den Verband, er habe „nie in seinem Engagement nachgelassen, „unseren Staat und unsere Gesellschaft zu schützen, zu unterstützen und unsere gemeinsamen Werte der Demokratie, der Freiheit, des Friedens und der Menschenwürde zu verteidigen. Sie haben zu allen Zeiten ein Optimum an militärischer Leistungsfähigkeit immer wieder und auch aktuell unter Beweis gestellt.“