| 21:56 Uhr

Kurzmeldung
Saarland kämpft für Notfallversorgung

Saarbrücken.

In der Diskussion um die Notfallversorgung an Kliniken wollen sich Ministerpräsident Tobias Hans und Gesundheitsministerin Monika Bachmann (beide CDU) am Donnerstag bei der Sitzung des Gemeinsame Bundesausschuss für eine Länderöffnungsklausel stark machen. Das Gremium bestimmt, wann ein Krankenhaus in Zukunft an der Notfallversorgung teilnehmen kann. Die Saarländische Krankenhausgesellschaft befürchtet, wenn das vorgelegte Konzept der Krankenkassen zum Tragen kommt, dass nur vier Kliniken im Saarland eine Notfallversorgung anbieten können. Hans und Bachmann wollen mehr als vier Standorte durchsetzen, um die flächendeckende Versorgung zu sichern.