| 21:19 Uhr

Straftat laut Polizei nur vorgetäuscht
Saarländerin soll Sex-Delikt von Syrern erfunden haben

Dillingen. Ein angeblicher sexueller Übergriff von Syrern auf eine 20-Jährige am Dillinger Bahnhof war von der Frau nach ersten Ermittlungen der Polizei frei erfunden. Gegen sie wird nun wegen Vortäuschens einer Straftat ermittelt, wie das Landespolizeipräsidium mitteilte. Die Ermittler bekamen Zweifel an der Darstellung des vermeintlichen Opfers, nachdem sie Zeugen befragt und Aufnahmen einer Überwachungskamera ausgewertet hatten.

Ein angeblicher sexueller Übergriff von Syrern auf eine 20-Jährige am Dillinger Bahnhof war von der Frau nach ersten Ermittlungen der Polizei frei erfunden. Gegen sie wird nun wegen Vortäuschens einer Straftat ermittelt, wie das Landespolizeipräsidium mitteilte. Die Ermittler bekamen Zweifel an der Darstellung des vermeintlichen Opfers, nachdem sie Zeugen befragt und Aufnahmen einer Überwachungskamera ausgewertet hatten.