| 13:19 Uhr

Nach schwerem Unfall
Saar-Ministerpräsidentin muss vorerst in Postdamer Unfallklinik bleiben

Fotos: Kramp-Karrenbauer bleibt vorerst in Klinik FOTO:
Saarbrücken/Potsdam. Nach ihrem schweren Verkehrsunfall am frühen Donnerstagmorgen auf der Bundesautobahn 10 bei Potsdam muss die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) vorerst weiter in der Klinik bleiben. Von Michael Jungmann
Michael Jungmann

Ursprünglich hieß es, dass die 55-jährige CDU-Politikerin nur eine Nacht zur Beobachtung im Ernst-von-Bergmann-Klinikum Potsdam verbringen sollte. Regierungssprecherin Anne Funk teilte unserer Zeitung jetzt mit: „Auf ärztlichen Rat hin bleibt die Ministerpräsidentin über das Wochenende in der Klinik.“ Nach ersten Untersuchungen am Donnerstag verlautete, dass bislang keine inneren Verletzungen festgestellt wurden.


Der Fahrer der Ministerpräsidentin und ein Personenschützer, die ebenfalls in die Klinik eingeliefert wurden, fliegen heute von Berlin aus zurück ins Saarland. Der zweite Kripobeamte muss ebenfalls das Wochenende in der Klinik verbringen.

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU).
Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). FOTO: dpa / Oliver Dietze