| 20:14 Uhr

Saar-Lor-Lux-Classique: Über 127 Oldtimer waren am Start

Saarlouis. Klaus Förster und Hans Keller heißt das Gewinnerteam der Saar-Lor-Lux-Classique 2009 in der Rubrik "Competition". Die beiden Rallyefahrer holten sich den Titel mit ihrem BMW 2002, Baujahr 1971, zum zweiten Mal in Folge. Dabei trennte sie nur ein Punkt von den Zweitplatzierten, Oliver und Jürgen Illeg aus München. "Competition" ist die Sportwertung

Saarlouis. Klaus Förster und Hans Keller heißt das Gewinnerteam der Saar-Lor-Lux-Classique 2009 in der Rubrik "Competition". Die beiden Rallyefahrer holten sich den Titel mit ihrem BMW 2002, Baujahr 1971, zum zweiten Mal in Folge. Dabei trennte sie nur ein Punkt von den Zweitplatzierten, Oliver und Jürgen Illeg aus München. "Competition" ist die Sportwertung.Die Wertungsprüfungen begannen am Freitag mit einem Prolog und endeten mit dem Großen Preis von Saarlouis am Sonntagnachmittag. Zwei Tage lang tourte das rollende Oldtimermuseum mit 127 Teams durch den Saar-Lor-Lux-Raum, für die Rallyefahrer galt es dabei wertvolle Punkte zu sammeln. Die Saar-Lor-Lux-Classique hat das Fiva-Prädikat, ein A-Event zu sein und wird als Weltmeisterschaftslauf gewertet. Bester Saarländer bei den Sportteams war Klaus Jager aus St. Wendel. Er und sein Beifahrer Hans Jäger aus Fürth fuhren mit ihrem Alfa Romeo Giulia, Baujahr 1975, auf Platz drei in der Gesamtwertung. hth