| 20:41 Uhr

Saarbrücken
Rund 870 HIV-Infizierte im Saarland

Saarbrücken. Etwa 30 Menschen im Saarland haben sich 2016 mit HIV infiziert. Nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) leben damit rund 870 Menschen in dem Bundesland, die mit dem Immunschwächevirus infiziert sind.

Etwa 130 Infizierte hätten aber keine Diagnose bekommen, teilte das Institut anlässlich des Welt-Aids-Tages am Freitag mit. Die RKI-Angaben beruhen auf Modellrechnungen, denn HIV wird oft erst Jahre nach der Infektion festgestellt.