| 21:17 Uhr

Rotary-Projekt fördert Musikerziehung in Luitpoldschule

St. Ingbert. Elf saarländische Rotary-Clubs werden künftig als Paten saarländische Kindergärten bei der musikalischen Erziehung fördern und unterstützen

St. Ingbert. Elf saarländische Rotary-Clubs werden künftig als Paten saarländische Kindergärten bei der musikalischen Erziehung fördern und unterstützen. Dies teilten die Schirmherrin des Projekts, Kultusministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, und der Rektor der Hochschule für Musik Saar, Thomas Duis, am Freitagmorgen bei der Projektpräsentation in der städtischen Kindertagesstätte Luitpoldschule in St. Ingbert mit. Bei der "Begegnung im musikalischen Netzwerk", wie die Leiterin der Kita, Susanne Klinkner-Pillong, die Präsentation nannte, unterstrich die Ministerin, wie wichtig gerade ehrenamtliches Engagement bei den Jüngsten sei: "Der Kontakt mit der Musik ist für die kindliche Entwicklung enorm wichtig". Insofern freut sie sich besonders über die Projektarbeit der Rotary Clubs des Saarlandes.


Die Luitpoldschule ist damit eine von elf Kindertagesstätten landesweit, für die jeweils ein Rotary Club eine Patenschaft übernimmt. Die Kindergärten erhalten Musikinstrumente und durch Unterstützung der Hochschule für Musik Saar sollen darüber hinaus die Erzieherinnen musikalisch weitergebildet und elementare Musikpädagogik durch professionelle Anleitung an den Kindergärten angeboten werden.

Durch zwei Benefizkonzerte im vergangenen Jahr hatten die saarländischen Rotary Clubs insgesamt 33 000 Euro Reinerlös eingespielt, der in das Projekt fließen wird. Durch weitere 5000 Euro vom Kultusministerium stehen dem Projekt insgesamt 38 000 Euro zur Verfügung. kre