Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:20 Uhr

Rockmusik auf dem Unterrichtsplan

Das offizielle Bandbild mit Logo: von links nach rechts Lukas Mehl (Keyboard, Piano), Gil Keller (Gitarre), Benedikt Dresen (Leadgitarre), Philipp Altmeyer (Gesang), André Trouvain (Schlagzeug), Matthias Olscher (Bass). Foto: Kaschnitz-Gymnasium
Das offizielle Bandbild mit Logo: von links nach rechts Lukas Mehl (Keyboard, Piano), Gil Keller (Gitarre), Benedikt Dresen (Leadgitarre), Philipp Altmeyer (Gesang), André Trouvain (Schlagzeug), Matthias Olscher (Bass). Foto: Kaschnitz-Gymnasium
Völklingen. Selber eine Band gründen! Das ist es, was die Oberstufenschüler des Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium in Völklingen im Rahmen des Schulfachs "Seminarfach" getan haben. Dabei musste sich die Gruppe "SF-Thirteen" nicht nur um die Performance als solche, sondern auch um Technik und Management kümmern

Völklingen. Selber eine Band gründen! Das ist es, was die Oberstufenschüler des Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium in Völklingen im Rahmen des Schulfachs "Seminarfach" getan haben. Dabei musste sich die Gruppe "SF-Thirteen" nicht nur um die Performance als solche, sondern auch um Technik und Management kümmern. Das erfordert zwar Arbeit und Nerven, lohnt sich aber nach Ansicht der Mitwirkenden, wenn man dabei den Auftritt als Ziel vor Augen hat. Den Schülern macht es Spaß, die vorangegangene theoretische Behandlung des Rahmenthemas "Rockmusik" jetzt im letzten Schuljahr vor dem Abitur mit einer praktischen Arbeit abzuschließen. Bei diesem Projekt hat jeder die Möglichkeit, sich nach eigenen Interessen einzubringen, ob man ein Instrument beherrscht auch oder nicht.Nun kann man sich von der Arbeit der Zwölftklässler selbst in der Aula des Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasiums in Völklingen am 6. Februar um 18 Uhr überzeugen. Der Eintritt zum Konzert ist, sagen die Veranstalter, selbstverständlich frei. red