| 20:19 Uhr

Renoviertes "Glashaus" in Geislautern setzt auf Fußball

Geislautern. "Martins Glashaus" hat einen Nachfolger. Nachdem Martin Becker seine Geislauterner Kultkneipe nach 17 Jahren im Sommer 2012 schließen musste, hat Andrea Wittrin, die zuvor das "Journal" in Geislautern geführt hatte, die Pacht übernommen. "Es heißt jetzt einfach nur noch 'Glashaus', ist aber immer noch die selbe Kneipe, nur ein bisschen schöner

Geislautern. "Martins Glashaus" hat einen Nachfolger. Nachdem Martin Becker seine Geislauterner Kultkneipe nach 17 Jahren im Sommer 2012 schließen musste, hat Andrea Wittrin, die zuvor das "Journal" in Geislautern geführt hatte, die Pacht übernommen. "Es heißt jetzt einfach nur noch 'Glashaus', ist aber immer noch die selbe Kneipe, nur ein bisschen schöner." Sechs Wochen lang hat sie renoviert. Es gibt eine neue Küche und ein kleinen Versammlungsraum. Und auch Fußballfans werden wie einst bei Becker auf ihre Kosten kommen: Sky ist abonniert, eine Großleinwand bestellt.Das "Glashaus" in der Ludweiler Straße 178 hat jeden Tag ab 15 Uhr geöffnet, samstags ab 11 Uhr, sonntags ab 10. avm