| 00:00 Uhr

Rekordergebnis für Weingut Petgen

Edles Tröpfchen: Peter Petgen freut sich über das gute Abschneiden bei der Weinprämierung. Foto: Rolf Ruppenthal
Edles Tröpfchen: Peter Petgen freut sich über das gute Abschneiden bei der Weinprämierung. Foto: Rolf Ruppenthal FOTO: Rolf Ruppenthal
Nennig. Großer Erfolg für das saarländische Weingut Karl Petgen in Nennig: Nachdem es bereits 2011 mit dem Großen Staatsehrenpreis ausgezeichnet wurde, darf man sich dort über sieben Gold- und zwei Silbermedaillen sowie eine Bronzemedaille bei der diesjährigen DLG-Bundesweinprämierung freuen. Wie Junior-Chef Peter Petgen mitteilte, ist dies das beste Ergebnis, dass das Weingut jemals bei einer Bundesweinprämierung erreichen konnte. Von SZ-Mitarbeiter Rolf Ruppenthal

Petgen weiter: "Dass ein noch recht junger Jahrgang schon so erfolgreich prämiert wurde, liegt an der hohen Qualität der sehr kleinen Erntemenge im Jahr 2012."

Neben den vielen Weinwettbewerben ist die DLG-Bundesweinprämierung der renommierteste Wettbewerb in der deutschen Weinszene.

Gold erhielten Nenniger Schlossberg Elbling Qualitätswein trocken, der 2012er Elbling Qualitätswein trocken 1,0 Ltr., der 2012er Nenniger Römerberg Auxerrois Qualitätswein trocken, der 2012er Nenniger Schlossberg Grauer Burgunder Spätlese trocken, der 2012er Nenniger Römerberg Riesling Qualitätswein trocken, der 2012er Nenniger Römerberg Riesling Spätlese feinherb und der 2012er Karl Petgen Riesling Qualitätswein trocken.

Mit Silber bedacht wurden der 2012er Nenniger Römerberg Weißer Burgunder Qualitätswein trocken und der 2012er Nenniger Schlossberg Auxerrois Spätlese trocken. Bronze erhielt schließlich noch der 2012er Nenniger Römerberg Grauer Burgunder Qualitätswein trocken.