Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Reimsbach räumt weiter ab

Verbandsligist 1. FC Reimsbach konnte beim Turnier des FCR-Freundes- und Förderkreises den Heimvorteil nutzen und den Titel holen. Foto: eb
Verbandsligist 1. FC Reimsbach konnte beim Turnier des FCR-Freundes- und Förderkreises den Heimvorteil nutzen und den Titel holen. Foto: eb FOTO: eb
Reimsbach. Verbandsligist 1. FC Reimsbach ist weiterhin auf einem guten Weg Richtung neue Fußballsaison. eb

Die neu formierte Mannschaft, immerhin kamen 13 Spieler in der Sommerpause, findet immer mehr zusammen. Mit einem 3:1-Sieg beim Turnier des Freundes- und Förderkreises des FC Reimsbach im heimischen Waldstadion über den FV Siersburg hat sich der Saarlandliga-Absteiger den zweiten Titel innerhalb von zwei Wochen gesichert.

"Wir haben in den drei Spielen überzeugende Leistungen geboten, spielerisch überzeugt und unsere Tore gut rausgespielt", fand Stürmer Marco Buchheit, der zusammen mit Ulli Braun die sportlichen Geschicke in den Händen hält. Gegen Landesligist AG Metzervisse gab es zunächst einen 4:0-Sieg, im Halbfinale konnte Mitabsteiger FSV Hemmersdorf, der zuvor die SG Honzrath-Haustadt mit 6:0 abgefertigt hatte, mit 5:2 in die Schranken gewiesen werden. Damit war das Finale erreicht, für das sich der neue Saarlandligist FV Siersburg mit Siegen über den FC Düppenweiler (2:1) und die Reserve des 1. FC Reimsbach (4:0) qualifiziert hatte. Im Endspiel setzte der Hausherr zunächst die Akzente, legte in den ersten 30 Minuten durch Tayfun Külekci und Fabian Theobald zwei Treffer vor. In Hälfte zwei besorgte Marius Mosbach den Anschluss für die Gäste. Doch mit einem Freistoß in den Winkel sorgte zehn Minuten später erneut Külekci für die Entscheidung. Im Spiel um Platz drei behauptete sich Hemmersdorf mit einem 4:0 über die zweite Mannschaft von Reimsbach.