| 20:52 Uhr

Bürgermeister-Wahlen
Rehlingen-Siersburger wählen am Sonntag einen neuen Bürgermeister

Joshua Pawlak
Joshua Pawlak FOTO: Thomas Seeber
Rehlingen-Siersburg. In der Gemeinde Rehlingen-Siersburg wird an diesem Sonntag, 2. September, ein neuer Bürgermeister gewählt. Der bisherige Amtsinhaber Martin Silvanus (SPD) war aus gesundheitlichen Gründen am 1. April vorzeitig aus dem Amt geschieden – nach 27 Jahren an der Verwaltungsspitze. Von Nicole Bastong

Sein Erbe wollen nun zwei Männer antreten: Joshua Pawlak ist Kandidat der SPD. Der 27-jährige Industriekaufmann arbeitet als Personalentwickler bei der VSE AG und wohnt im Ortsteil Gerlfangen. Seit 2014 ist Pawlak Beigeordneter der Gemeinde und vertritt in dieser Funktion den Bürgermeister seit mehreren Monaten. Zudem sitzt er im Gemeinderat und im Ortsrat Gerlfangen.


Ralf Collmann tritt als unabhängiger Kandidat an. Der 56-Jährige ist Standesbeamter in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg und wohnt im Ortsteil Rehlingen. Collmann hat keine politische Vorerfahrung und gehört keiner Partei an.

Eine dritte Kandidatin für den Posten, die parteilose Sabine Nowaczyk aus Schwalbach, hatte nicht die notwendigen 99 Unterschriften von Unterstützern erhalten. Die CDU Rehlingen-Siersburg hatte auf einen eigenen Wahlvorschlag verzichtet. Sie sprach eine Wahlempfehlung für Collmann aus, ebenso Bündnis 90/Die Grünen.



Rehlingen-Siersburg ist eine der größten Flächengemeinden im Land, gelegen zwischen Saar und lothringischer Grenze. In den zehn Ortsteilen Biringen, Eimersdorf, Fremersdorf, Fürweiler, Gerlfangen, Hemmersdorf, Niedaltdorf, Oberesch, Siersburg und Rehlingen leben rund 15 500 Einwohner.

Die Entwicklung dieser überwiegend ländlich geprägten Gemeindeteile sowie der Erhalt und Ausbau ihrer Infrastruktur sind das große Wahlkampfthema; dazu zählen Kindergärten und Schulen, Wohngebiete und Friedhöfe, Gewerbe und Vereinsleben sowie Tourismus und die Ausweisung von Windkraftgebieten.

Bei einer gemeinsamen Podiumsdiskussion von SZ und SR hatten sich am Dienstag rund 600 Zuhörer selbst ein Bild von den Kandidaten gemacht.

Ralf Collmann
Ralf Collmann FOTO: Thomas Seeber