| 14:26 Uhr

Püttlinger Jugendwehr 2011 rund 2670 Stunden im Einsatz

Püttlingen. Im vergangenen Jahr ging es wieder heiß her in der Jugendfeuerwehr des Löschbezirks Püttlingen. Angefangen von der Aktion "Florians Brot" im März, über die Jahresfahrt im April bis hin zur Weihnachtsfeier im Dezember, waren wieder Übungen und Aktionen für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr dabei

Püttlingen. Im vergangenen Jahr ging es wieder heiß her in der Jugendfeuerwehr des Löschbezirks Püttlingen. Angefangen von der Aktion "Florians Brot" im März, über die Jahresfahrt im April bis hin zur Weihnachtsfeier im Dezember, waren wieder Übungen und Aktionen für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr dabei. Das sagte der ehemalige Jugendwart Harald Ströhle in seinem Tätigkeitsbericht bei der Jahreshauptversammlung. Ströhle war bis 31. Dezember vergangenen Jahres Jugendwart. Für die Aktion "Florians Brot" bedankte sich die Jugendfeuerwehr bei Bäckermeister Klaus Stutz, der die Aktion unterstützte. Insgesamt leisteten die Jugendfeuerwehrmitglieder im vorigen Jahr 2669,5 Stunden.Für die meisten Stunden im Jahr 2011 wurde Lisa Kammer mit dem Wanderpokal der Jugendfeuerwehr ausgezeichnet. Ebenso wurde Lena Kammer für für ihren ständigen Übungsbesuch ausgezeichnet.


Jugendwart Carsten Münch würdigte die gute Zusammenarbeit der Jugendfeuerwehr und der Betreuern. Zudem betonte er, dass die Jugendfeuerwehr neue Mitglieder sucht. Wer mitmachen möchte und bereits acht Jahre alt ist, kann bei einer Übung vorbeischauen. red