| 20:12 Uhr

Promi-Vorleser für bücherbegeisterte Kinder

Saarbrücken. Prominente aus Sport und Kultur lesen Kindern vor. Das ist die Idee der Aktion "Promis lesen", die auf der 9. Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse erstmals im Rahmen des neuen Sonntagsprogramms startet Von SZ-Mitarbeiterin Alexandra Raetzer

Saarbrücken. Prominente aus Sport und Kultur lesen Kindern vor. Das ist die Idee der Aktion "Promis lesen", die auf der 9. Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse erstmals im Rahmen des neuen Sonntagsprogramms startet. Mit dabei sind unter anderem SR-Journalistin Marie-Elisabeth Denzer, Radio-Salü-Moderator Klaus Dittrich, Leichathlet Boris Henry (Foto: Wieck) und die Schauspielerin Alice Hoffmann (Foto: SZ). "Ich selbst habe als Kind Bücher nur so verschlungen", begründet Marie-Elisabeth Denzer ihre Entscheidung, bei der Vorleseaktion mitzumachen. Heute fehle ihr dafür leider oft die Zeit. Mit spannenden Geschichten will Denzer Kinder und Jugendliche für das Lesen begeistern. "Viele junge Leute verbringen heute mehr Zeit vor dem Computer als mit dem Lesen", weiß Denzer. Kinder hält die Journalistin für "sehr ehrliche und direkte Zuhörer". "Sie vergeuden ihre Zeit nicht damit, höflich zu sein, sondern stehen auf, wenn ihnen langweilig wird." Daher sei es sehr wichtig, "Geschichten auszusuchen, die die Kinder packen und weder zu schwierig noch zu lang sind". Alice Hoffmann ist es ein "Herzensanliegen", Kinder mit Büchern in Berührung zu bringen. "Ich selbst lese für mein Leben gerne", erzählt Hoffman, die auch heute noch gelegentlich zu guten Kinderbüchern greift. "Momo" von Michael Ende oder "Krabat" von Ottfried Preußler gehören zu den Büchern, "bei denen ich es sehr bedauern würde, wenn ich sie nicht gelesen hätte". Auch wenn ihr seit ihrer Rolle der Hilde Becker "manche nicht mehr zutrauen, dass ich in der Lage bin, mich der deutschen Sprache zu bedienen" sei das Rezitieren von Texten immer schon Teil ihres Berufes gewesen, erklärt Alice Hoffmann. "Und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen war mir als Mitbegründerin des Theaters Überzwerg schon immer sehr wichtig." Radio-Salü-Moderator Klaus Dittrich macht bei "Promis lesen" mit, "weil Bücherlesen Spaß macht, und ich weiß, wie wichtig Bücher für die Entwicklung sind - nicht nur im Kindesalter". Klaus Dittrich selbst begann bereits vor seiner Einschulung mit dem Lesen: "Meine ersten Leseversuche machte ich mit der Saarbrücker Zeitung. Meine Mutter musste sich stundenlang anhören, wie ich Artikel vorlas". Auch an sein erstes Kinderbuch kann sich Klaus Dittrich noch erinnern: "Flieg kleine Amsel, flieg" von J. Tuleweit. Zu den beiden Geschichten, die er auf der Kinder- und Jugendbuchmesse vorlesen wird, verrät Dittrich nur das: "Die eine ist gespickt mit Zungenbrechern."Promis lesen: Sonntag, 17. Mai, 10 bis 15 Uhr, Literaturcafé.