| 20:16 Uhr

Prickelndes Blasorchester

Püttlingen. Wie am ersten Schöpfungstag wirkt, vergangenen Mittwoch, der Abendhimmel über Püttlingen. Bessere Voraussetzungen für ein Open-Air gibt es wohl kaum

Püttlingen. Wie am ersten Schöpfungstag wirkt, vergangenen Mittwoch, der Abendhimmel über Püttlingen. Bessere Voraussetzungen für ein Open-Air gibt es wohl kaum. Das Kulturamt als Veranstalter, der Kulturbahnhof Püttlingen als Gastgeber und rund 350 Gäste erwischen den bisher schönsten Frühlingstag, haben einen Feiertag vor Augen und erleben das Große Blasorchester der Musikschule Püttlingen in Topform.



Taufrische Zutaten zaubern Stabführer Martin Hanna und sein Orchester aus dem musikalischen Wundertütchen - eine Prise Swing, etwas Ragtime, Musical- und Film-Ohrwürmer, Schmuse-Jazz, karibische Tanzrythmen und imposante Märsche. Diese Mischung prickelt wie eine gute Maibowle. Ein Auftakt nach Maß für das allererste Freiluft-Konzert des Jahres auf dem neu gestalteten Bahnsteig des Kulturbahnhofs. Glänzend geführte Rhythmen, reich ausgeschmückte Melodien, glasklare Intonation, filigraner Klang und als Sahnehäubchen eine überwältigende Vitalität - das glänzend besetzte Orchester kennt die Kunst der "Good Vibrations". Da hüpft das Herz, vom Fuß ganz zu schweigen! So herrscht von A wie "A hot Time in the Brasses Tonight" bis Z wie Zugabe mit dem "Steiger-Marsch" auf dem frühlinghaft herausgeputzten Kulturbahnhof eine angenehm swingende Atmosphäre, die Appetit macht auf einen schönen Konzertsommer "on Air". et