| 20:43 Uhr

Landtagsküche
Präsident Toscani Herausforderer an der Torwand

FOTO: SZ / Roby Lorenz
Bei den Linken im Parlament werden Umzugskisten wieder ausgepackt. Die Fraktion kann aus einem Provisorium während der Sanierung ihrer Büros zurück ins Abgeordnetenhaus. Von Michael Jungmann
Michael Jungmann

Die Parlamentarier der Linken packen wieder aus. Die Mannschaft um Jochen Flackus (63), parlamentarischer Geschäftsführer, und Fraktionschef Oskar Lafontaine (74) darf nach Abschluss der Sanierungsarbeiten vom Ausweichquartier in einer Nachbarstraße wieder zurück in ihre Büroetage im Abgeordnetenhaus. Dorthin liefert eine Spedition auch über Wochen eingelagerte Kisten.


Gesundheitsstaatssekretär Stephan Kolling (46, CDU) hat im heimischen Garten reichlich Aroniabeeren geerntet. Drei Kilo der schwarzen Apfelbeere, der als vitamin- und mineralienreicher Frucht gelegentlich heilende Wirkung zugeschrieben wird, wurden zu Likör verarbeitet, Restbestände zu Marmelade. Den Likör will Kolling bei der Weihnachtsfeier den Mitarbeitern spendieren.

Einer Hebammenschülerin schaute die SPD-Abgeordnete Martina Holzner (42), SPD-Chefin im Kreis Merzig-Wadern, in der Saarbrücker Caritasklinik über die Schultern. Bei dem Tagespraktikum assistierte die gelernte Erzieherin Hebammen im Kreißsaal und konnte einer jungen Mutter zum Nachwuchs gratulieren.



Herausforderer suchte und fand Parlamentspräsident Stephan Toscani (51) beim großen Landtagsfest an der Torwand. Der CDU-Politiker trat gegen Nachwuchskicker an. Er stand dabei unter ständiger Beobachtung seiner engsten Mitarbeiter. Von dort kommentierte etwa Landtagsvizedirektor Andreas Catrein (50) Toscanis Trefferqualitäten. Catrein fiel auf, weil er in praller Sonne und brütender Hitze tapfer im dunklen Anzug und mit Krawatte ausharrte. Im Schichtdienst arbeiteten derweil Parlamentarier bei dem Fest an Grill und Schwenker. Raphael Schäfer (37, CDU) und Umweltminister Reinhold Jost (52, SPD) absolvierten so einen heißen Dienst und wurden etwa von Vizepräsidentin Barbara Spaniol (54, Linke) und deren Parteifreund Ralf Georgi (50) abgelöst.