| 17:09 Uhr

Saarbrücken/Eppelborn
Polizei schnappt drei mutmaßliche Einbrecher

Die Ermittler gehen noch von weiteren Komplizen aus. (Symbolbild)
Die Ermittler gehen noch von weiteren Komplizen aus. (Symbolbild) FOTO: dpa / Friso Gentsch
Saarbrücken/Eppelborn. Der Polizei gingen am Donnerstag bei Hausdurchsuchungen in Eppelborn drei mutmaßliche Einbrecher ins Netz. Von Dennis Langenstein


Nach den Ermittlungen des Dezernats für Eigentumskriminalität, stehen die Drei unter dem Verdacht, als Teil einer Bande zahlreiche Häuser, auch wenn die Bewohner anwesend waren, sowie eine Schule ausgeraubt zu haben. Der Wert der Beute soll im hohen fünfstelligen Bereich liegen.

Die drei Osteuropäer, im Alter von 20, 21, und 27 Jahren, sollen ihre Taten schwerpunktmäßig in und um Eppelborn begangen haben. Dem 27-Jährigen werden bisher zwölf, dem 21-Jähren zehn Taten vorgeworfen. Gegen beide lag bereits ein Haftbefehl vor. Sie sitzen nun in der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken. Für den 20-Jährigen wurde ein Haftbefehl beantragt, er soll am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittler gehen allerdings noch von weiteren Komplizen aus. Die Gruppierung könne laut Polizei noch für eine Vielzahl weiterer Einbrüche verantwortlich sein. Beweismittel seien bei den Durchsuchungen sichergestellt worden.